Konzertsuche
« vorheriges Konzert | nchstes Konzert »


Jrg Widmann photo: Felix Broede Martina Fausch - photo: Ursula Hersperger Jrg Widmann photo: Christopher Peter
Freitag
08.04.2011 20:00
- Salle de Musique de Chambre -

Collegium Novum Zürich / Widmann

 

Collegium Novum Zürich
Martina Fausch
soprano
Matthias Ziegler flûte
Riccarda Caflisch flûte
Matthias Arter hautbois
Heinrich Mätzener clarinette
Elmar Schmid clarinette
Stefan Buri basson
Tomás Gallart cor
Jörg Schneider trompette
Ulrich Eichenberger trombone
Christoph Brunner percussion
Jacqueline Ott percussion
Stefan Wirth piano
Bettina Boller violon
Urs Walker violon
Hugo Bollschweiler alto
Imke Frank violoncelle
Martina Schucan violoncelle
Johannes Nied contrebasse
Jörg Widmann direction

Jörg Widmann: … umdüstert … für Ensemble
Sieben Abgesänge auf eine tote Linde nach Gedichten von Diana Kempff für Sopran, Violine, Klarinette und Klavier
Fieberfantasie für Klavier, Streichquartett und Klarinette
Freie Stücke für Ensemble

 

Backstage Baloise_klein_WEB
19:30
SMC
Meet the artist
Publikumsgespräch mit Jörg Widmann (D)

 

Kulturpass, bienvenue!

 

Seine Musik haben Sie eventuell noch vom Konzert des Artemis Quartetts («Quatuor à cordes» im Dezember 2008) oder vom Cleveland Orchestra mit Franz Welser-Möst («Grands orchestres» im Oktober 2009) in Erinnerung. Auch als Interpret ist der herausragende Klarinettensolist in der Klassik-Welt längst ein Begriff (wie übrigens auch seine Schwester Carolin Widmann, die als Violinsolistin 2007 mit dem OPL im Grand Auditorium zu hören war). Am Freitag den 8. April 2011 können Sie nun Jörg Widmann erstmals persönlich in der Philharmonie erleben, und zwar gleich in doppelter Funktion: Vier der Werke des ungewöhnlich erfolgreichen jungen Komponisten sind beim ihm gewidmeten Porträtkonzert des Collegium Novum Zürich zu hören, und bei den abschließenden Freien Stücken steht der aufsehenerregende Vollblutmusiker selbst am Dirigentenpult.

«Diese Breite, diese Wandlungsfähigkeit und, vor allem, diese Substanz! Einen ganzen Abend lang spürte man das beim Porträtkonzert, das die Freiburger Musikhochschule jetzt für Jörg Widmann ausrichtete, wo der gebürtige Münchner des Jahrgangs 1973 als Professor für Klarinette und Komposition lehrt. Erstmals in Freiburg zu Gast war dabei das – wie sich nun auch live zeigte – erstklassige Collegium Novum Zürich, das ja bereits eine mustergültige CD mit Ensemblewerken Widmanns vorgelegt hat (Neos 10923).» (Badische Zeitung, Johannes Adam, 08.11.2010)

«Nicht nur seine impulsive Musik gemahnt an seinen Lehrer; auch die Freude und Eloquenz, mit der er sein Komponieren in öffentlichen Veranstaltungen vertritt, erinnert an den zum Freund gewordenen [Wolfgang] Rihm. […] Und dass er als Dirigent körperhaft wendig, mit weich fliessenden Bewegungen agiert, zeigten seine Freien Stücke, in denen er die Farbpalette des Orchesters auskostet, die das Collegium Novum Zürich unter seiner Leitung in ihrer ganzen klanglichen Vielfalt wiedergab.» (Neue Zürcher Zeitung, Jürg Huber, 01.09.2009)

 

«Das vielleicht bedeutsamste Kennzeichen von Jörg Widmanns Schaffen ist die bewusste Annahme von Impulsen aus der Tradition. Der Vorliebe für die Gefühlsemphase der Romantik, die sich im Anknüpfen an einen expressiven Tonfall sowie im Rückgriff auf tonale Elemente und traditionelle kompositorische Verfahrensweisen äußert, steht ein Bezug auf Techniken und strukturelle Lösungsansätze der Nachkriegsavantgarde gegenüber, woraus sich im Laufe der Jahre ein eigenständiger, von starkem Ausdrucksbedürfnis geprägter Personalstil entwickelt hat.» (Stefan Drees)

 

Dieses Konzert ist Teil der Aboreihe

» Musiques d'aujourd'hui

Preis
Cat. I 15,00 €

 


Ermigter Preis (< 27 Jahre)
Cat. I 9,00 €

 



Buchen

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Tickets per Telefon
www.philharmonie.lu, (+352) 26 32 26 32
Luxembourgticket.lu, (+352) 47 08 95-1


 

Facebook Kommentare
Facebook