Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

OPL Konzerte

Januar 2020

  • 31.01.2020 19:00 Uhr, Aventure+

    Igudesman & Joo «Big Nightmare Music» – Aventure+

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Igudesman & Joo
    Aleksey Igudesman direction, conception, violon, comédie
    Hyung-ki Joo direction, conception, piano, comédie

    Für das zweite «Aventure+» der Saison arbeitet das Orchestre Philharmonique du Luxembourg mit einer der haarsträubendsten Duo-Formationen der klassischen Musikwelt zusammen: Igudesman & Joo. Aus einem Geiger und einem Pianist bestehend, hat sich das Duo zum Ziel gesetzt, «die Leute mit Musik zum Lachen zu bringen, ohne die Musik selbst der Lächerlichkeit preiszugeben » (Le Figaro). Seit ihren gemeinsamen Tagen an der Yehudi Menuhin School, halten die beiden das Erbe der Truppe Monty Pythons hoch, aber ebenso jenes von Ionesco, Wilde und Shaw. Oder wie Hyung-ki Joo einmal trocken bemerkte: «In der Menuhin School haben wir uns eher auf die Literatur gestürzt als auf die Musik, deshalb bin ich auf der Geige wohl nie so recht vorangekommen!» Zwerchfellerschütterungen dürften hier garantiert sein.

    Kulturpass, bienvenue!

Februar 2020

  • 01.02.2020 11:00 Uhr, Familles (6–106 ans)

    «BIG Nightmare Music»

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Igudesman & Joo
    Aleksey Igudesman Leitung, Konzept, Violine, Schauspiel
    Hyung-ki Joo Leitung, Konzept, Klavier, Schauspiel

    «Über Musik macht man sich nicht lustig, man vergnügt sich mit ihr», sagen Igudesman & Joo oft. Der Slogan des Comedy-Duos lässt sich fraglos auch auf «BIG Nightmare Music» anwenden, die von den beiden Künstlern entwickelt wurde als facettenreiches Vergnügen, das die scheinbar unaufhaltsame Maschinerie des klassischen Konzerts durcheinanderbringt. Eine Überraschung ist dieses Konzert auch dadurch, dass die beiden Comedians die Bühne mit dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg teilen, dessen Mitglieder lebhaft dazu aufgefordert werden, «ihre verrücktesten Träume auszuleben». Am 01.02. um 11:00 entfacht ein Fünkchen Wahnsinn im Grand Auditorium ein Feuerwerk an musikalischen Späßen für ein Publikum von sechs bis 106 Jahren.
  • 07.02.2020 20:00 Uhr, Grands rendez-vous

    Marek Janowski / Iwona Sobotka / OPL

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Marek Janowski direction
    Iwona Sobotka soprano

    Richard Wagners Siegfried-Idyll, das er seiner Frau Cosima zum Geburtstag schenkte, entspinnt sich aus zahlreichen Themen der gleichnamigen Oper, die Wagner sechs Jahre später vollendete. Im Konzert am 07.02., der ersten künstlerischen Begegnung des Orchestre Philharmonique du Luxembourg mit dem Dirigenten Marek Janowski, reiht sich das Werk ein in eine Folge von Kompositionen von Richard Strauss. Dessen Vier letzte Lieder stellen gleichzeitig einen Gipfelpunkt der Gattung des Orchesterliedes wie dessen kompositorischen Schaffens dar. Die Sopranistin Iwona Sobotka ist die Solistin des Werkes des Komponisten, der in seiner Symphonia Domestica sein Eheleben in Klang setzte. Ein Vortrag von Mathieu Schneider in französischer Sprache eröffnet um 19:15 in der Salle de Musique de Chambre den Abend.

    Kulturpass bienvenue!

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et retransmis ultérieurement.

  • 09.02.2020 11:00 Uhr, Les Amis de l'OPL

    Concert-apéritif IV – Amis de l'OPL

    Quentin Jaussaud violon
    Sehee Kim violoncelle
    Choul-Won Pyun contrebasse
    Jean-Philippe Vivier clarinette
    Leo Halsdorf, Andrew Young cor
    Benjamin Schäfer square drum
    Nicolas Marzinotto piano

  • 11.02.2020 12:30 Uhr, Lunch concerts

    «Lunch concert – OPL’s Open Rehearsal»

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gustavo Gimeno direction

    Répétition publique gratuite et sans réservation. Restauration disponible sur place.

  • 13.02.2020 20:00 Uhr, Grands orchestres

    Gustavo Gimeno / Patricia Kopatchinskaja / OPL

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gustavo Gimeno direction
    Patricia Kopatchinskaja violon

    Ce concert sera enregistré par radio 100,7 et retransmis en direct, puis le 13 mai 2020.

  • 15.02.2020 19:30 Uhr, konzert theater coesfeld

    Gustavo Gimeno / Patricia Kopatchinskaja / OPL

    OPL concert

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gustavo Gimeno direction
    Patricia Kopatchinskaja violon

  • 27.02.2020 20:00 Uhr, Grands rendez-vous

    Daniel Harding – Mahler 5 / OPL

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Daniel Harding direction
    Håkan Hardenberger trompette

    Spätestens seit Luchino Visconti das Adagietto zu einem indirekten Hauptakteur seines Films Tod in Venedig gemacht hat, genießt dieser vierte Satz der Fünften Symphonie von Gustav Mahler Hitstatus und avancierte das gesamte Werk zu einem der meistgespielten des Komponisten. Das Orchestre Philharmonique du Luxembourg interpretiert die Symphonie unter Leitung des diesjährigen Artist in residence Daniel Harding, der vor dem Konzert ab 19:30 in einem Artist talk Rede und Antwort steht. Obendrein lockt der 27.02. mit der Wiederbegegnung mit dem Trompeter Hakan Hardenberger, der dieses Mal als Solist eines Klassikers der Moderne im Repertoire für sein Instrument kommt: Bernd Alois Zimmermanns Trompetenkonzert «Nobody knows de trouble I see».

    Kulturpass bienvenue!

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et retransmis ultérieurement.

  • 28.02.2020 20:00 Uhr, Arsenal, Metz

    Daniel Harding – Mahler 5 / OPL

    OPL concert

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Daniel Harding direction
    Håkan Hardenberger trompette

März 2020

  • 06.03.2020 19:00 Uhr, Aventure+

    Fazıl Say «Water & Fire» – Aventure+

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Dmitry Liss direction
    Fazıl Say piano

    Ohne selbst großes Aufhebens davon zu machen, ist Fazıl Say ein Vermittler zwischen den Musikkulturen. Aus der Türkei stammend, lässt er als Komponist immer wieder orientalisch anmutende Prinzipien in seine westlichen Traditionen folgende Musik einfließen, die er als Pianist kongenial interpretiert; so auch in Water, das er am 06.03. zusammen mit dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg unter Dmitry Liss spielen wird. Auch der zweite Teil dieses «Aventure+»-Abends steht im Zeichen von Says Klaviermusik, wenn der Musiker solistisch auftritt. Darüber hinaus bietet der Abend Gelegenheit zur Begegnung mit einem Meilenstein des russischen symphonischen Repertoires des vorigen Jahrhunderts: Dmitri Schostakowitschs «Leningrader» Symphonie.

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et retransmis le 29 avril 2020.

  • 14.03.2020 11:00 Uhr, Familles (6–106 ans)

    «Viva España!»

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    David Marlow Leitung
    Klaus Brettschneider Konzeption, Moderation
    Mitwirkende am Education-Projekt «Das Cajón-Orchester»

    Heißblütig geht es zu im Konzert der Reihe «Familles» am 14.03. im Grand Auditorium. Spanien war für viele Komponisten Inspiration und Sehnsuchtsort zugleich. Zusammen mit Klaus Brettschneider, Percussionist im Orchestre Philharmonique du Luxembourg und Moderator, dem Orchester unter der Leitung von David Marlow und den Teilnehmern des Percussion-Workshops «Das Cajón-Orchester» können die Konzertbesucher solche musikalischen Auseinandersetzungen mit Spanien erleben und sich dem Groove heißer Rhythmen hingeben. Auch im anschließenden Instrumentenkarussell kommen die Schlaginstrumente zu besonderen Ehren. Dann laden Musiker des OPL dazu ein, Instrumente zu entdecken und selber auszuprobieren.

  • 19.03.2020 19:00 Uhr, Rolando raconte...

    Rolando Villazón «Don Quichotte»

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Alondra de la Parra direction
    Rolando Villazón ténor, narration
    Ilan Schneider alto
    Ilia Laporev violoncelle

    Ein Kampf gegen Windmühlen-flügel ist es mit Sicherheit nicht, den Rolando Villazón am 19.03. aufnehmen muss, um das Philharmoniepublikum mit den musikalischen Seiten von Don Quichotte bekanntzumachen. In Begleitung des Orchestre Philharmonique du Luxembourg und der Dirigentin Alondra de la Parra nimmt der Tenor sein Publikum mit auf die Spuren einer der fantastischsten Gestalten der Literaturgeschichte. Auszüge aus der nach dem Ritter von der traurigen Gestalt benannten symphonischen Dichtung von Richard Strauss bieten, laut dem Musikwissenschaftler Dominique Jameux, «eine Demonstration dessen, was man am Ende des 19. Jahrhunderts mit dem symphonischen Orchester erreichen kann.» Abenteuer garantiert!

  • 21.03.2020 19:00 Uhr, Cathédrale Notre-Dame de Luxembourg

    Fauré Requiem - OPL / Pierre Cao

    OPL concert

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Maîtrise de la Cathédrale de Luxembourg
    Pierre Cao direction

  • 22.03.2020 11:00 Uhr, Les Amis de l'OPL

    Concert-apéritif V – Amis de l'OPL

    Nelly Guignard, Gayané Grigoryan violon
    Maya Tal alto
    Ilia Laporev violoncelle
    Choul-Won Pyun contrebasse
    Noriko Hayashi piano

  • 24.03.2020 12:30 Uhr, Lunch concerts

    «Lunch concert – OPL’s Open Rehearsal»

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gustavo Gimeno direction

    Répétition publique gratuite et sans réservation. Restauration disponible sur place.

  • 27.03.2020 20:00 Uhr, Grands rendez-vous

    Gustavo Gimeno – Mahler 3 / OPL

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Pueri Cantores du Conservatoire de la Ville de Luxembourg
    Wiener Singverein
    Gustavo Gimeno direction
    Gerhild Romberger alto

    Einen Monat nach der Fünften Symphonie Gustav Mahlers ist es die opulente Dritte aus der Feder des österreichischen Komponisten, der sich das Orchestre Philharmonique du Luxembourg und Gustavo Gimeno zuwenden. Künstlerische Verstärkung erhalten sie in diesem Falle durch die Solistin Gerhild Romberger, den Wiener Singverein und die Pueri Cantores. Das Programm der Symphonie orientiert sich an der Schöpfungsgeschichte – von den Tieren über den Menschen hin zur universellen Liebe. Vom gigantischen ersten Satz (von insgesamt sechs) entwickelt sich das Werk hin zu einem optimistischen Finale, das 1902 in einer Uraufführungskritik als «schönster langsamer Satz seit Beethoven» beschrieben wurde.

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et retransmis en direct.

  • 29.03.2020 15:00 Uhr, TivoliVredenburg, Utrecht

    Gustavo Gimeno – Mahler 3 / OPL

    OPL concert

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Pueri Cantores du Conservatoire de la Ville de Luxembourg
    Wiener Singverein
    Gustavo Gimeno direction
    Gerhild Romberger alto

April 2020

Mai 2020

Juni 2020

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31