Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

OPL Konzerte

Februar 2019

März 2019

April 2019

  • 04.04.2019 20:00 Uhr, Esch-sur-Alzette

    Concert des Lauréats

    OPL concert

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Eduardo Strausser direction
    Lauréats du Conservatoire de la ville de Luxembourg
    Tingshuo Yang piano
    Yanis Griso, Nadia Ettinger violon
    Felix Turrion Eichler hautbois
    Lauréat du Conservatoire du Nord
    Benjamin Kruithof violoncelle
    Lauréat du Conservatoire d'Esch-sur-Alzette
    Nick Engel trombone basse

  • 06.04.2019 20:00 Uhr, Fest- & Bienfaisance-Concerten

    Side by Side – Chostakovitch

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Étudiants des Conservatoires du Luxembourg
    Eduardo Strausser direction

    Für musikbegabte junge Menschen ist es besonders motivierend, einmal mit Profis zusammen zu musizieren und dabei Tipps und Tricks für die eigene Arbeit zu erhalten. Das Orchestre Philharmonique du Luxembourg leistet tatkräftig Entwicklungshilfe auf dem Weg dieser Meisterschaft und ermöglicht, dass seine Musikerinnen und Musiker sich die Pulte mit Schülern der Konservatorien teilen. Das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit wird am 6.4. im Grand Auditorium unter der Leitung von Eduardo Strausser präsentiert: Es erklingen Schostakowitschs monumentale Fünfte Symphonie sowie die Festouvertüre op. 96, zu der Glinkas brillante Ouvertüre zu Ruslan und Ludmila Pate gestanden hatte.

  • 11.04.2019 20:00 Uhr, Grandes voix

    Ouschterconcert – Paulus

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gaechinger Cantorey
    Hans-Christoph Rademann direction
    Johanna Winkel soprano
    Daniel Behle ténor

    Inspiriert durch einen Auftrag des Frankfurter Cäcilien-Vereins fasste Mendelssohn den Plan, ein Oratorium zu komponieren. Zum Gegenstand wählte er die Figur des Paulus von Tarsus, der nach seiner Berufung zum christlichen Glauben durch sein Wirken als «dreizehnter Apostel» und wortgewaltiger Briefeschreiber in die Geschichte einging. 1836 uraufgeführt, bildet das Werk mit seinen klangprächtigen Chorsätzen, seinen inniglyrischen Arien und seinen aparten Ensemble-Nummern mittlerweile einen Grundpfeiler des deutschsprachigen Oratorienrepertoires. Für die Aufführung am 11.4. musiziert das Orchestre Philharmonique du Luxembourg zusammen mit einem hochkrätigen Solistenensemble sowie der Gaechinger Cantorey unter Hans-Christoph Rademann.

  • 13.04.2019 19:00 Uhr, Liederhalle, Stuttgart

    Hans-Christoph Rademann / OPL – Paulus

    OPL concert

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gaechinger Cantorey
    Hans-Christoph Rademann direction
    Johanna Winkel soprano
    Daniel Behle ténor
    Michael Nagy basse

  • 14.04.2019 19:00 Uhr, Liederhalle, Stuttgart

    Hans-Christoph Rademann / OPL – Paulus

    OPL concert

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gaechinger Cantorey
    Hans-Christoph Rademann direction
    Johanna Winkel soprano
    Daniel Behle ténor
    Michael Nagy basse

  • 23.04.2019 20:00 Uhr, Fest- & Bienfaisance-Concerten

    Concert de gala Croix-Rouge luxembourgeoise

    Der Vorverkauf beginnt am 25.02.2019

    European Union Youth Orchestra
    Vasily Petrenko direction
    Kristine Opolais soprano

    «Die Lebensbedingungen der Schwächsten unserer Gesellschaft verbessern». Das ist die Devise der Croix-Rouge luxembourgeoise. Dieser Devise schließt sich die Philharmonie an, indem sie alljährlich ein Benefizkonzert veranstaltet, dessen Erlös in dieser Saison dem Projekt eines Ferienlagers für behinderte und sozial benachteiligte Kinder zugute kommt. Für den guten Zweck spielt am 23.04. unter Leitung von Vasily Petrenko das European Union Youth Orchestra, ein Klangkörper, der 1976 im Geiste des Vereinten Europas gegründet wurde. Solistin eines zu hundert Prozent russischen Programms mit Werken von Glinka, Rachmaninow, Tschaikowsky und Schostakowitsch ist die lettische Sopranistin Kristine Opolais, «deren Name allein die Leiter von Theatern und Konzerthäusern in der ganzen Welt in Ekstase versetzt» (Le Figaro).

  • 26.04.2019 20:00 Uhr, Grands rendez-vous

    Andrew Manze / Veronika Eberle / OPL

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung Der Vorverkauf beginnt am 26.02.2019

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Andrew Manze direction
    Veronika Eberle violon

    Anton Bruckners Siebte Symphonie hatte es – wie eine Vielzahl der Werke des Komponisten – nicht leicht, sich den Weg ins Repertoire zu bahnen. Dafür gehört sie heute zu den beliebtesten und meist gespielten Kompositionen Bruckners und ist immer wieder eine attraktive Herausforderung für alle namhaften Orchester. Das Orchestre Philharmonique du Luxembourg widmet sich der Partitur unter Leitung des britischen Dirigenten Andrew Manze. Mit Mozarts Drittem Violinkonzert erklingt im ersten Konzertteil ein nicht weniger populäres Werk. Solistin ist die für ihre ebenso klangsinnlichen wie durchdachten Interpretationen geschätzte Geigerin Veronika Eberle. Die Musikwissenschaftlerin Katrin Stöck führt auf Deutsch ab 19:15 Uhr in der Salle de Musique de Chambre in das Programm ein.

Mai 2019

Juni 2019

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28