Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

Covid-19: Wichtige Informationen zu unseren Konzerten, weitere Infos

Etienne Buet

Fagott

Etienne Buet wurde 1985 in Caen geboren und entdeckte im Alter von zehn Jahren das Fagott für sich. 2003 machte er an der École Nationale de Musique in Alençon seinen Abschluss mit Auszeichnung in diesem Fach. Im selben Jahr wurde er als bester Kandidat in die Klasse von Laurent Lefèvre und Julien Hardy am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Lyon aufgenommen. 2004 gewann Etienne Buet als Preisträger des vom Orchestre de Bretagne ausgerichteten Concours des Jeunes Talents de l’Ouest, eines Wettbewerbs für junge Musiker, ein Stipendium und trat mit dem Orchester als Solist in fünf Konzerten unter der Leitung von James Judd auf. 2005 erhielt er die Einladung, an den Arbeitsphasen des französischen Jugendorchesters Orchestre Français des Jeunes teilzunehmen. Mehrfach wurde er auch vom Orchestre National de France unter der damaligen Leitung von Kurt Masur eingeladen. 2007 gewann er den 3. Preis des internationalen Nachwuchsmusikwettbewerbs Concours International des Jeunes Interprètes für Oboisten, Klarinettisten und Fagottisten. Dies eröffnete ihm die Möglichkeit, sechs Solokonzerte in Paris zu geben. Im Juni 2008 machte er einen Abschluss mit Auszeichnung am Conservatoire National de Lyon. Im März 2009 erfolgte seine Ernennung zum zweiten Solo-Fagottisten des OPL unter der Leitung von Emmanuel Krivine. Etienne Buet ist regelmäßiger Gast des in Spanien ansässigen internationalen Orchesters Bandart, das von Gordan Nicolitch geleitet wird.

Photo: Eric Chenal Photo: Eric Chenal