Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

Covid-19: Wichtige Informationen zu unseren Konzerten, weitere Infos

Irène Chatzisavas

Violine

Irène Chatzisavas wurde in Besançon als Tochter einer französischen Mutter und eines zyprischen Vaters geboren. 1998 gewann sie den ersten Preis beim Wettbewerb Léopold Bellan in Paris und studierte dann bei Erich Gruenberg an der Royal Academy of Music in London. Anschließend setzte sie ihr Studium zunächst an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main und später bei Ulrich Edelmann und Ulf Schneider an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover fort. 2008 gewann sie den 3. Preis des Musikwettbewerbs des Lions-Clubs sowie den Spezialpreis des Bärenreiter-Verlags für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes. Schon früh erwachte ihr Interesse am Orchesterspiel. Von 1999 bis 2003 war sie Mitglied des Jugendorchesters der Europäischen Union, 2004 spielte sie beim Pacific Music Festival in Sapporo, und von 2005 bis 2006 gehörte sie dem Gustav-Mahler-Jugendorchester an. Von 2005 bis 2006 war sie außerdem Praktikantin in der Stimmgruppe der ersten Geigen des Opern- und Museumsorchesters Frankfurt am Main. Anschließend spielte sie im italienischen Kammerorchester Spira Mirabilis, im Orquestra de la Communitat Valenciana in Spanien unter der Leitung von Lorin Maazel und wurde 2009 Mitglied der Akademie der Staatskapelle Berlin in den ersten Geigen, wo sie immer noch regelmäßig zu Gast ist. Seit 2009 ist sie ebenfalls Mitglied des von Daniel Barenboim geleiteten West-Eastern Divan Orchestra und seit 2010 Mitglied des Orchestre Philharmonique du Luxembourg.

Photo: Eric Chenal Photo: Eric Chenal