Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

Covid-19: Wichtige Informationen zu unseren Konzerten, weitere Infos

Lucas Henry | LPOA

Violoncello

1997 in Nancy geboren, erhielt Lucas Henry seinen ersten Cellounterricht am Konservatorium seiner Geburtsstadt bei Sébastien Robert und erwarb dann am Konservatorium Dijon das Diplôme d’Études Musicales mit der Note sehr gut. Hier studierte er bei Laurent Lagarde. Ein Jahr lang setzte er seine Ausbildung am Konservatorium von Paris in der Klasse von Thomas Duran fort, bevor er 2016 an das Conservatoire National Supérieur de Musique Lyon ging, um bei Yvan Chiffoleau und Pascal Jemain zu studieren. In der Saison 2021/22 wird er im Rahmen von Tchaïkovski – Jeunes Talents der Académie Musicale Philippe Jaroussky gefördert und arbeitet mit Christian-Pierre La Marca. Mit dem Saisonbeginn 2021/22 ist er Mitglied der Luxembourg Philharmonic Orchestra Academy. Als Solist und Kammermusiker wirkt er am Virtuoso & Bel Canto Festival, Festival Pablo Casals, an Musique à Flaine und Musicales en Folie mit. Namentlich Marc Danel ist sein regelmäßiger Kammermusikpartner. Als Solist spielt er mit dem Orchester der Société Philharmonique de Dijon, dem Orchester des Conservatoire National Supérieur de Musique Lyon und Orchestre National des Pays-de-la-Loire. 2016 begegnete er Gautier Michel und Stasys Makštutis, mit denen er das Trio Šokas gründete, dessen Besetzung mit Klarinette es ermöglicht, ein einzigartiges, oft wenig bekanntes Repertoire zu erschließen. Das Trio konzertiert in Frankreich, ist Preisträger des Wettbewerbs Jeunes Talents in Paris und wurde in den Masterstudiengang Kammermusik am Conservatoire National Supérieur de Musique Lyon aufgenommen. Lucas Henry nahm an Meisterkursen bei Frans Helmerson, Peter Bruns, Wen-Sinn Yang, Marc Coppey und François Salque teil. Regelmäßig spielt er als Aushilfe im Orchestre de l’Opéra National de Lorraine, Orchestre National de Lyon und Orchestre de l’Opéra de Saint-Étienne. 2017 gewann er den Zweiten Preis beim Streicherwettbewerb Épernay und ist Stipendiat der Mécénat Musical Société Générale. Lucas Henry spielt ein Cello, das 2013 von Günter Siefert gebaut wurde.