Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

Olivier Germani

Oboe

1969 in Grenoble geboren, bekam Olivier Germani mit neun Jahren Oboenunterricht. Nach seinem Studium in Nîmes und Boulogne-Billancourt trat er 1989 in die Klasse von Jean-Christophe Gayot und Guy Laroche im Staatlichen Konservatorium Lyon ein und absolvierte anschließend die Klasse von Maurice Bourgue im Genfer Konservatorium. 1994 wurde er unter der Leitung von Claudio Abbado Solo-Oboist im Gustav-Mahler-Jugendorchester. Als Mitglied des Bläserquintetts Haïzea und Preisträger der internationalen Wettbewerbe von Trappani und Martigny arbeitete er für die Oper und das Staatliche Orchester Lyon, für die Orchester von Toulouse, Nancy, Saint-Étienne und RTL. 2002 trat Olivier Germani dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg bei. Er spielt für die Stiftung EME seit ihrer Gründung. Er ist Gründungsmitglied des Vereins Chants et Musiques en pays mosellan und organisiert jedes Jahr das Festival du Printemps Musical en pays mosellan, das Künstlern aus der Großregion eine Bühne bietet.

Photo: Eric Chenal Photo: Eric Chenal