Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

Utz Koester

Bratsche

Utz Köster wuchs in Freden (Leine) in Niedersachsen auf. Nach dem Abitur am Roswitha-Gymnasium Bad Gandersheim begann er mit dem Musikstudium an der Musikakademie der Stadt Kassel. 1987 wechselte er zum künstlerischen Aufbaustudium an die Hochschule der Künste in Berlin in die Klasse von Hans-Joachim Greiner. Im November 1989 wurde Utz Köster Mitglied der Bratschengruppe des Orchestre Philharmonique du Luxembourg. Von 2006 bis 2013 war er stellvertretender Vorsitzender der Personaldelegation. Er wird regelmäßig beim Rundfunksinfonieorchester Berlin zur Mitwirkung eingeladen. Seine große Begeisterung für Kammermusik mündete 1991 in die Gründung der jährlich im Sommer stattfindenden Internationalen Fredener Musiktage. Seitdem leitet er das Festival als Intendant zusammen mit dem englischen Geiger Adrian Adlam als künstlerischem Leiter. 2010 wurde die Fredener Musiktage mit dem Praetorius Musikpreis Niedersachsen ausgezeichnet.

Photo: Eric Chenal Photo: Eric Chenal