Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen
  • Chaya Czernowin photo: Astrid Ackermann

    Chaya Czernowin
  • Susanne Elmark

    Susanne Elmark
  • Roland Kluttig

    Roland Kluttig
  • Orchestre Philharmonique du Luxembourg photo: Johann Sebastian Hänel

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg

«Czernowin & Feldman»

Deux grandes premières

17.11.2017 19:00 Uhr,

Grand Auditorium

add to calendar

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Roland Kluttig direction
Susanne Elmark soprano
Séverine Ballon violoncelle

Chaya Czernowin: Guardian pour violoncelle et orchestre (commande Philharmonie et Südwestrundfunk)
Morton Feldman: Neither

Zwei große Premieren: Morton Feldmans einzige Oper Neither nach 87 Wörtern von Samuel Beckett erlebt ihre Luxemburger Erstaufführung. Die Musik dieses herausragenden Neuentwurfs von Musiktheater wird durch zarteste Nuancierungen in der Schwebe gehalten – ein Vorantasten zwischen Klang und Stille. Wie Feldmans Werk offenbart auch Chaya Czernowins neues Cellokonzert Guardian mit seinen sinnlich-skulpturalen und vielschichtigen Klangtexturen die emotionale Ausdruckskraft der Musik der Gegenwart.

Dans le cadre de « how does it feel? − rainy days 2017»
Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et diffusé le 13 decembre 2017.

Karten & Preise

Preis
Kat.I 20 EUR
Ermäßigter Preis
(<27 Jahre)
Kat.I 12 EUR

Le ticket du concert donne accès gratuitement au concert de 22:00,
«Yarn/Wire I: Concert installation»
www.philharmonie.lu,
(+352) 26 32 26 32

Résonances

resonances
18:30, Grand Auditorium

Artist talk: Chaya Czernowin in conversation with Lydia Rilling (E)

 

Medienpartner

Journal