Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen
  • Ensemble Resonanz photo: Tobias Schult

    Ensemble Resonanz
  • Emilio Pomàrico photo: Carmen Torregrosa

    Emilio Pomàrico

«disappearances» − Aperghis & Janáček

16.11.2018 20:00 Uhr,

Grand Auditorium

add to calendar

Ensemble Resonanz
Emilio Pomàrico direction
Agata Zubel soprano
Christina Daletska mezzo-soprano

Leoš Janáček: Zápisník zmizelého (Journal d'un disparu / Tagebuch eines Verschollenen) (orch. par Johannes Schöllhorn)
Georges Aperghis: Migrants

Als Luciano Berios Sinfonia 1968 in New York uraufgeführt wurde, schrieb das Time Magazine: «Es ist ein musikalisches Weißglut-Erlebnis, welches die Malaisen der Zeit besser heraufbeschwört als alle Sit-ins, beards, beads und clubbings». Im Rahmen des Festivals rainy days erlebt dieses Schlüsselwerk der 1960er Jahre am 24.11. seine Luxemburger Premiere mit dem OPL, das zudem Kompositionen von Francesca Verunelli und Micheline Coulombe Saint-Marcoux (ur)aufführt. Das Ensemble Resonanz gastiert zuvor am 16.11. mit Leoš Janáčeks Tagebuch eines Verschollenen und Georges Aperghis’ neuem Werk Migrants, mit dem der Komponist ein bewegendes künstlerisches Credo geschaffen hat, in dem er mit Musik von Verschwinden und Tod in der Gegenwart spricht.

Dans le cadre de «get real − rainy days 2018»

Karten & Preise

Preis
Toutes catégories 15 EUR
Ermäßigter Preis
(<27)
Toutes catégories 9 EUR

www.philharmonie.lu,
(+352) 26 32 26 32

résonances

resonances
19:45, Grand Auditorium

Artist talk: Georges Aperghis and Johannes Schöllhorn in conversation with Lydia Rilling (E)

 

Medienpartner

Journal