Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

Saison 2022/23 | Entdecken Sie unsere Abonnements

photo: Alfonso Salgueiro

Wenn Musik Schule macht…

Die Philharmonie erfüllt das Bildungssystem auf vielfältige Weise mit Wohlklang

Tatjana Mehner

Schule ist immer ein Thema in der Gesellschaft. Sie soll deren Spiegel sein und aufs Leben vorbereiten… Schule ist Gegenstand tausender Witze und Anekdoten, Erfahrungsberichte und philosophischer ­Theorien. Geliebt, gefürchtet… und absolut unabhängig von vielen anderen sozialen Einflüssen prägt sie den Menschen, eröffnet andere Möglichkeiten, Horizonte, Zugänge als das private Umfeld. Schlicht und ergreifend: Schule vermittelt nicht nur Wissen, sondern bildet auch sozial. Weltweit ist das in der Pandemie ein neues großes Thema geworden, eines, dem sich auch die Philharmonie, die von jeher intensiv mit den Bildungseinrichtungen des Groß­herzogtums zusammenarbeitet, nicht entziehen konnte.

Musik macht Spaß, gehört zur All­gemeinbildung, und Musikmachen genau wie Musikhören fördert weit über das eigentliche Erleben hinaus das Lernvermögen und die Persönlichkeitsentwicklung. Doch: Musik ist am besten, wenn man sie gemeinsam erlebt… Aber was, wenn gerade diese Gemeinschaftlichkeit einge­schränkt wird?
Allen Kontaktbeschränkungen und Distanzregeln zum Trotz ist auch innerhalb der vergangenen Monate ein breites Angebot in den Schulen angekommen. Fast wie beim Sprichwort vom Berg und dem Propheten kamen oft auf digitalem Wege neue und neugedachte Zuhör- und Mitmachformate in den tatsächlichen und virtuellen Klassenzimmern an. Der OPL-Bus, der im Sommer an den Wochenenden durchs Land fuhr und Konzerte in Straßen und Parks brachte, machte werktags auf Schulhöfen Station…

Gestreamte Konzerte und weitere digitale Musikangebote, die ebenfalls Bestandteil einer Kooperations­vereinbarung mit dem Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend sind, haben im besten Wortsinne Schule gemacht und werden auch nach der Pandemie nicht wieder aus dem Alltag verschwinden, auch wenn die Begeisterung beim Gemeinschaftserleben im Konzertsaal, in der neuen Saison beispielsweise mit dem Jazz at Lincoln Center Orchestra im Schulkonzert, und den zahlreichen Workshops und Projekten, die Musiker aus dem OPL oder Gastkünstler in die Schulen Luxemburgs bringen, auf allen Seiten riesig ist. Mit einem umfassenden ­Programm auf allen «Kanälen» wird die Philharmonie auch ­weiterhin Schule machen.