Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

Covid-19: Wichtige Informationen zu unseren Konzerten, weitere Infos

 

rainy days 2022

Festival de musiques nouvelles

15.11.-27.11.2022

Das Laboratorium der Klänge

Wenn Luxemburg im November zu­nehmend von Nebel eingehüllt wird, taucht das Festival rainy days die Philharmonie in besonders ­farben- ­reiche und vielfältige Klänge. Luxemburgs internationales Forum für zeitgenössische Musik bringt die neuesten Entwicklungen der aktuellen Kunstmusik ins Großherzogtum und ­präsentiert zugleich Luxemburger Musiker*innen und Komponist*innen dem lokalen wie angereisten Publikum. Von Klanginstallationen und Sound Walks über elektronische und Video­performances bis zu Musik­theater, Film- und Symphonie­konzerten lässt das Festival die ganze Fülle und Lebendigkeit der heutigen Musik­szenen erleben – frei nach dem Motto: erlaubt ist, was interessant ist.

Gegründet wurden die rainy days 2000 gemeinsam von dem Komponisten Claude Lenners und dem Perkussionis­ten Guy Frisch. Seit der Eröffnung der Philharmonie 2005 haben sie hier ihr Domizil gefunden und bereichern das Programm des Konzertsaals um zeitgenössische Klänge. Im Laufe von mehr als 20 Jahren hat das Festival ein immer größer werdendes Publikum an Neugierigen, Enthusiasten und Fachleuten angelockt. Manche kommen zu einer einzigen Performance, andere lassen sich kein ­Konzert entgehen – das Publikum ist so vielfältig wie das Programm.

Jedes Jahr widmen sich die rainy days einem bestimmten Thema, das immer an die Erfahrungen des Publikums jenseits des Konzertsaals anschließt und dazu ein Panorama unterschiedlichster künstlerischer Positionen ­vorstellt, nicht zuletzt auch etwa 15 neue Werke, die renommierte wie junge Komponist*innen im Auftrag des ­Festivals schreiben.

2022 zieht es das Festival hinaus aus unserer Welt. Musik hat die einzig­artige Fähigkeit, ferne, utopische oder imaginäre Sphären zu vergegenwärtigen oder gar erst zu erschaffen. rainy days lädt das Publikum in diesem Jahr ein, (nicht nur klangliche) Welten jenseits der unseren zu erkunden – von spirituellen über das Weltall bis zu virtual realities. Ganz nach dem Motto: «out of this world».


 

rainy days 2022 presents

Ensemble Musikfabrik, Ensemble Recherche, Noise Watchers, Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Percussion Under Construction, Les Percussions de Strasbourg, United Instruments of Lucilin, Yarn/Wire, Pierre-Laurent Aimard, Thomas Ankersmit, Juliet Fraser, Noa Frenkel, Karin Hellqvist, Salome Kammer, Francisco López, Brad Lubman, Jean-Guihen Queyras, Elsa Rauchs, Christian Schmitt, Christoph Sietzen, Marcus Weiss…

 

Featuring premieres and new works by

Mark Andre, Newton Armstrong, Carola Bauckholt, Pascale Criton, Nwando Ebizie, Óscar Escudero & Belenish Moreno-Gil, Helmut Lachenmann, Liza Lim, Patrick Muller, Alexander Schubert, Arthur Stammet, Chris Swithinbank, Andrea Tarrodi, Øyvind Torvund, Laurent Willkomm…

Konzerte
 

Unterstützt von

Archiv

Medienpartner