Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

Programm & Karten

Mai 2017

Juni 2017

  • 02.06.2017 20:00 Uhr, Grands orchestres

    OPL / Inbal

    None Diese Veranstaltung hat eine zusätzliche «Backstage»-Veranstaltung Liegt in der Vergangenheit

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Eliahu Inbal direction

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et diffusé le 12 juillet 2017 dans le cadre de l'émission "Soirée Philharmonique"

  • 12.06.2017 20:00 Uhr, Grandes voix

    «Concert de gala Diana Damrau & Nicolas Testé»

    None Diese Veranstaltung hat eine zusätzliche «Backstage»-Veranstaltung Liegt in der Vergangenheit

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Łukasz Borowicz direction
    Diana Damrau soprano
    Nicolas Testé baryton-basse

    Nach der Saisoneröffnung im September mit den Vier letzten Liedern von Richard Strauss kehrt Diana Damrau nun im Rahmen der Serie «Grandes Voix» in die Philharmonie zurück. Gemeinsam mit dem Bariton Nicolas Testé gestaltet sie eine Operngala mit französischem und italienischem Belcanto-Repertoire. Von der Süddeutschen Zeitung zur «Königin des Belcanto» gekrönt wird die Sopranistin Arien von Meyerbeer interpretieren, Ausnahmekomponist des 19. Jahrhunderts, den es aus seiner Geburtsstadt Berlin über Italien, wo ihn Rossini beeinflusste, nach Paris zog, wo er zum Vater der großen französischen Oper wurde. Dieses Genre des musikalischen Historiendramas mit opulenter Ausstattung beeinflusste schließlich auch Verdi und Wagner. Die französische Oper kommt außerdem mit Massenet und seiner beliebten Manon zu Ehren, einer Partie, die die Divine Diva – so der Titel einer Filmdokumentation über die deutsche Sängerin, die ab 18:30 zu sehen sein wird – in der ganzen Welt und insbesondere in der Metropolitan Opera New York gestaltet hat. Mit «Belcanto drammatico» im Großherzogtum schließt sich also ein Kreis!

    Kulturpass, bienvenue!

  • 12.06.2017 20:00 Uhr, Musiques d’aujourd’hui

    United Instruments of Lucilin / Reiland

    None Diese Veranstaltung hat eine zusätzliche «Backstage»-Veranstaltung Liegt in der Vergangenheit

    United Instruments of Lucilin
    David Reiland direction
    Lionel Ménard mise en scène

    Im Finale: Kagels legendäres Tennismatch zwischen zwei Cellisten (mit dem Schlagzeuger als Schiedsrichter), eine Sängerinnenmaschine u.v.a. Eine Art Theaterabend für Musikinstrumente, virtuos in Szene gesetzt von den United Instruments of Lucilin.

  • 16.06.2017 20:00 Uhr, Grands rendez-vous

    OPL / Liss / Bollani

    None Diese Veranstaltung hat eine zusätzliche «Backstage»-Veranstaltung Liegt in der Vergangenheit

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Dmitry Liss direction musicale
    Stefano Bollani piano

    Mit Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass der Dirigent Rafael Payare aus gesundheitlichen Gründen eine Reihe von Konzerten absagen musste, darunter auch jenes in der Philharmonie. Wir bedanken uns bei Dmitry Liss, der anstelle von Rafael Payare das Orchestre Philharmonique du Luxembourg am 16.06.2017 leiten wird.

    Mit einem dritten und letzten Konzert beschließt Stefano Bollani am 16.06. seine Saison als Artist in residence an der Philharmonie. Nach seinem Konzert mit dem Danish Trio und dem Trompeter Enrico Rava und einem Improvisationsabend rund um außerirdische Begegnungen teilt der italienische Pianist die Bühne nun mit dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg und dem jungen Dirigenten Dmitry Liss für Maurice Ravels Klavierkonzert. Das strahlende Werk, das in seine Randsätze jazzige Einflüsse und Emotion in sein ruhiges Adagio verwebt, begleitet den Musiker bereits seit Jahrzehnten. Daneben steht Schostakowitschs Zehnte Symphonie auf dem Programm. Als Künstler, der dafür bekannt ist, dass er mit oder ohne Partitur Konventionen geistvoll in Frage stellt, wird Stefano Bollani ein weiteres Mal unter Beweis stellen, dass er den Swing im Blut hat.

    Kulturpass, bienvenue!

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et diffusé en direct.

  • 17.06.2017 11:00, 15:00 & 17:00 Uhr, Philou F (5–9 ans)

    «Drumblebee»

    Liegt in der Vergangenheit

    Quatuor Beat
    Gabriel Benlolo, Laurent Fraiche, Jérôme Guicherd, Adrien Pineau percussion
    Dan Tanson conception, mise en scène
    Ela Baumann chorégraphie
    Emilie Cottam costumes

    Die Premiere des Percussion-Spektakels «Drumblebee» in der Philharmonie war der Anfang einer Erfolgsgeschichte, die in Luxemburg begann und nach Auszeichnungen bei europäischen Musikvermittlungs-Wettbewerben zu Tourneen in Europa, China und den USA geführt hat.

    Production Philharmonie Luxembourg, Lucerne Festival, KölnMusik, Grazer Spielstätten

  • 17.06.2017 20:00 Uhr, Grands chefs

    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks / Mena

    None Diese Veranstaltung hat eine zusätzliche «Backstage»-Veranstaltung Liegt in der Vergangenheit

    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
    Juanjo Mena direction
    Janine Jansen violon

    Wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass Gustavo Dudamel aus gesundheitlichen Gründen seine Konzerte mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks absagen musste. Wir danken Juanjo Mena, Chefdirigent des BBC Philharmonic, für sein Einspringen. Das Programm – nun mit der Geigerin Janine Jansen als Solistin – wurde geringfügig verändert.

  • 18.06.2017 11:00, 15:00 & 17:00 Uhr, Philou F (5–9 ans)

    «Drumblebee»

    Liegt in der Vergangenheit

    Quatuor Beat
    Gabriel Benlolo, Laurent Fraiche, Jérôme Guicherd, Adrien Pineau percussion
    Dan Tanson conception, mise en scène
    Ela Baumann chorégraphie
    Emilie Cottam costumes

    Die Premiere des Percussion-Spektakels «Drumblebee» in der Philharmonie war der Anfang einer Erfolgsgeschichte, die in Luxemburg begann und nach Auszeichnungen bei europäischen Musikvermittlungs-Wettbewerben zu Tourneen in Europa, China und den USA geführt hat.

    Production Philharmonie Luxembourg, Lucerne Festival, Kölnmusik, Grazer Spielstätten

  • 20.06.2017 12:30 Uhr, Lunch concerts

    «Lunch concert»

    Liegt in der Vergangenheit

    Claire Parsons Quintet

    Die junge Künstlerin Claire Parsons, Rising Star der Luxemburger Jazz-Szene, wird uns mit ihren Songs einen lebhaften Mix aus Jazz, Pop und Elektrosounds präsentieren.

    Le concert est gratuit et sans réservation. Pour l’offre gastronomique, vous êtes invités à vous inscrire sur lunch@philharmonie.lu ou (+352) 26 32 26 32.

  • 21.06.2017 12:00 Uhr, Place de l'Europe, Luxemburg

    «Fête de la Musique Place de l'Europe»

    Liegt in der Vergangenheit

    Entdecken Sie die verborgenen musikalischen Seiten des Kirchbergs! Amateure und Profis der Philharmonie, des OPL und der Europäischen Institutionen laden Sie ein zu einem Fest der musikalischen Überraschungen im Europa-Viertel.

    Eintritt frei. Gastronomische Versorgung vor Ort.

    Évènement organisé par le Fonds Kirchberg, en partenariat avec la Philharmonie et le Cercle culturel des Institutions Européennes

  • 21.06.2017 21:00 Uhr, Kinnekswiss Kinnekswiss

    «Kinnekswiss goes Pops»

    OPL concert Liegt in der Vergangenheit

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gast Waltzing conductor
    China Moses vocals
    Luigi Grasso saxophone
    Michael Gorman piano

    Lassen Sie uns diese herausragende Saison gemeinsam beschließen an einem sommerlichen Abend auf der Kinnekswiss mit einem Konzert von Gast Waltzing und China Moses mit dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg.

    Dank der Stadt Luxembourg und des LCTO verwandelt sich der der Park zum ersten Mal in eine große Open-Air-Konzertbühne.

    Concert organisé par le Luxembourg City Tourist Office

Juli 2017

  • 02.07.2017 16:00 Uhr

    «Sang mat! Die sieben Weltwunder / Les sept merveilles du monde»

    Liegt in der Vergangenheit

    Martin Folz Leitung
    Malte Arkona Moderation
    Stephany Ortega Gesang
    Schülerinnen und Schüler des Deutsch-Luxemburgischen Schengenlyzeums
    Schülerinnen und Schüler der École Fondamentale de Howald

    «Sang mat!» bringt Grundschulkinder auf die Bühne der Philharmonie: Als großer Kinderchor führen 150 junge Sängerinnen und Sänger aus Howald, Strassen, Perl und Mamer gemeinsam mit dem bekannten KiKa-Moderator Malte Arkona zu den sieben Weltwundern der Moderne. Die mitreißenden, lustigen und nachdenklichen Lieder, die Komponisten aus Luxemburg und Europa im Auftrag der Philharmonie für dieses Projekt geschrieben haben, erwecken die Chinesische Mauer, das Kolosseum in Rom, das Taj Mahal in Indien, die Erlöserstatue in Rio de Janeiro, die Inkastadt Machu Picchu, die Felsenstadt Petra in Jordanien und die Mayastadt Chichén Itza zum Leben. Ein aufregender Premierennachmittag!

    In Kooperation mit INECC Luxembourg

  • 08.07.2017 22:00 Uhr

    «End-of-season party»

    Liegt in der Vergangenheit

    22:00
    Double P (deep house intro), (25 years clubzone mix)
    23:00
    Reboot
    00:30

    Die Saison 2016/17 war dicht und facettenreich, nicht weniger wird es ihr Finale sein! Die End-of-Season Party beschließt auch diese künstlerische Spielzeit der Philharmonie. Bis spät in die Nacht oder in die frühen Morgen­stunden hinein verwandelt sich das Grand Foyer der Philharmonie zu einem gigantischen Dancefloor. Der Kirchberg wird für diesen einen Abend das Zentrum der Elektroszene der Großregion. Nach gut zehn Jahren kann die EOSP auf viele Highlights zurückschauen. So kamen in der Vergangenheit unter anderen Mix Master Mike, 2manydjs, Marcus Worgull, Juan Atkins, Âme, Mouse on Mars, Peter Kruder, Kevin Saunderson und Grand-master Flash.

    2017 bildet keine Ausnahme: Mehrere DJs von internationalem Rang – stilistisch breit aufgestellt – legen auf. Namentlich Roger Sanchez, wohlbekannter, Grammy-gekrönter Meister aus New York und feste Größe bei den DJ Awards; oder Felix da Housecat, facettenreicher Vertreter der zweiten Welle des «Chicago House». Den Abend eröffnet der luxemburgische DJ Double P, der in der Philharmonie 25 Jahre radio «clubzone» feiern wird. Dancefloor-Kenner der Region und Neugierige sind Anfang Juli in der Philharmonie willkommen zu einer Nacht voller ­Überraschungen.

September 2017

  • 14.09.2017 20:00 Uhr, Grands solistes

    Argerich / Dutoit / Royal Philharmonic Orchestra

    Liegt in der Vergangenheit

    Royal Philharmonic Orchestra
    Charles Dutoit direction musicale
    Martha Argerich piano

    Es gibt wohl nur wenige Musikerinnen, auf die der Begriff der «lebenden Legende» in dem Maße zutrifft wie auf Martha Argerich. Von jeher war es neben ihrer unbestreitbaren technischen Brillanz die Intensität ihrer Interpretationen, die von der Kritik bejubelt und von ihren Fans bewundert wurde. Heute kommt die Begeisterung über die Reife ihrer pianistischen Gestaltungen zu den Elogen hinzu. In Luxemburg eröffnet die Ausnahmekünstlerin die Konzertsaison in der Philharmonie am 14.09. an der Seite des Royal Philharmonic Orchestra und Charles Dutoit mit einem der farbenreichsten Klavierkonzerte der Musikgeschichte, dem G-Dur-Konzert von Maurice Ravel. Auf dem Programm steht mit Ma mère l’Oye ein weiteres Werk von Ravel sowie Kompositionen von George Enescu und Igor Strawinsky. Musikalisch vielversprechender könnte die neue Saison also gar nicht beginnen.

  • 16.09.2017 20:00 Uhr, Jazz & beyond

    Christian McBride's New Jawn

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung Liegt in der Vergangenheit

    Josh Evans trumpet
    Marcus Strickland saxophone
    Christian McBride double bass
    Nasheet Waits drums

    «Ein Bassspiel voller Groove, Dynamik, Virtuosity und Swing, in der Tradition von Ray Brown und Charles Mingus.» (Offbeat)

    Kulturpass, bienvenue!

  • 17.09.2017 11:00 Uhr, Mudam, Luxembourg

    De Keersmaeker − «Violin Phase»

    Liegt in der Vergangenheit

    Anne Teresa De Keersmaeker danse, chorégraphie
    Shem Guibbory violon enregistré
    Thierry De Mey conception
    Anne Van Aerschot coordination artistique
    Joris Erven direction technique

    Zum Auftakt von red bridge project tanzt Anne Teresa De Keersmaeker im Mudam Violin Phase aus Fase, Four Movements to the Music of Steve Reich, ihrem allerersten Stück aus dem Jahre 1982. In ihrer Choreographie geht De Keersmaeker von den repetitiven Strukturen der Musik des minimal Music-pionniers Steve Reich aus, um ihre eigene gestische Sprache zu entwickeln.

    Dans le cadre du «red bridge project»

  • 17.09.2017 15:00 Uhr, Mudam, Luxembourg

    De Keersmaeker − «Violin Phase»

    Liegt in der Vergangenheit

    Anne Teresa De Keersmaeker danse, chorégraphie
    Shem Guibbory violon enregistré
    Thierry De Mey conception
    Anne Van Aerschot coordination artistique
    Joris Erven direction technique

    Zum Auftakt von red bridge project tanzt Anne Teresa De Keersmaeker im Mudam Violin Phase aus Fase, Four Movements to the Music of Steve Reich, ihrem allerersten Stück aus dem Jahre 1982. In ihrer Choreographie geht De Keersmaeker von den repetitiven Strukturen der Musik des minimal Music-pionniers Steve Reich aus, um ihre eigene gestische Sprache zu entwickeln.

    Dans le cadre du «red bridge project»

  • 19.09.2017 20:00 Uhr, Quatuor à cordes

    Belcea Quartet

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung Liegt in der Vergangenheit

    Belcea Quartet
    Corina Belcea, Axel Schacher violon
    Krzysztof Chorzelski alto
    Antoine Lederlin violoncelle

    Kulturpass, bienvenue!

  • 20.09.2017 12:30 Uhr, Lunch concerts

    «Lunch concert»

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gustavo Gimeno direction

    La rentrée im September! Der Alltag hat Sie wieder? Lassen Sie doch Büro und Co. wenigstens für einen Moment hinter sich und gönnen Sie sich eine ungewöhnliche Mittagspause. Auch in der Saison 2017/18 entführt Sie die Philharmonie in den «Lunch concerts» in unterschiedliche Klangwelten. Zehn Mal laden wir Sie in Kooperation mit unserem Partner Slow Food Grand- Duché ein, Hörgenuss und Gaumenfreude zu kombinieren. Der Auftakt findet am 20.09. statt. 30 Minuten Musik lassen Sie im Verlauf der Saison mal entdecken, wie das Orchestre Philharmonique du Luxembourg sein aktuelles Konzertprogramm probt, ein anderes Mal präsentieren Ihnen Gastmusiker ausgesuchte Leckerbissen. Große Abwechslung bietet die akustische Speisekarte bei freiem Eintritt – schauen Sie einfach herein.

  • 22.09.2017 17:00 Uhr

    «Luxembourg Classical Meeting 1»

    17:00-17:30
    Quatuor Louvigny
    17:30-18:00
    Claudia Moulin soprano
    Marcelo Amaral piano

    Die erste Wahl der Musikszene Luxemburgs gibt sich am 22. und 23. September im Rahmen von «music: LX Showcases» in der Philharmonie ein Stelldichein. Seit 2009 unterstützt die gemeinnützige Einrichtung die Künstler des Landes dabei, internationale berufliche Kontakte zu knüpfen. Zwei Tage lang können sie sich in kurzen Konzerten einem Publikum vorstellen, dem auch Verantwortliche aus Konzertsälen, Agenturen, Musikfestivals und Plattenlabels angehören. Solisten und Kammerensembles lösen sich in dem breiten Programm ab, das von spanischer Barockmusik bis Richard Strauss reicht. Auch Sie haben hier an zwei Abenden die Gelegenheit, Pianisten wie Cathy Krier und Jean Muller, dem Trio Koch oder dem Ensemble Artemandoline zu lauschen, die ein lebendiges Bild von der jugendlichen Frische der Luxemburger Szene bieten.

    Organisé par music:LX

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31