Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen
Video
 
  • Francesco Tristano photo: Marie Staggat

    Francesco Tristano

Francesco Tristano «Goldberg City Variations»

Bach’s Goldberg Variations as an architectonic utopia

09.02.2018 20:00 Uhr,

Grand Auditorium

add to calendar

Francesco Tristano piano, concept
Edoardo Pietrogrande production design
Federico Nitti visuals

Als Luxemburger mit einem Diplom der New Yorker Juilliard School ist Francesco Tristano ein wahrer Tausendsassa, der an einem Abend am Klavier Frescobaldi und Berio spielt und am nächsten hinter seinem Synthesizer im Rampenlicht eines Techno-Clubs steht. In der Philharmonie Luxembourg tritt er nun am 09.02. mit «Goldberg City Variations» den Beweis an, dass Vergangenheit und Gegenwart auf der gleichen Bühne Platz finden können: vor den Augen des Publikums wächst eine digitale Stadt, während der Pianist Bachs Goldberg Variationen interpretiert. Im wörtlichen wie im übertragenen Sinne erhält die Musik so eine neue Dimension. Ein Abend, der mit ebenso vielen auditiven wie visuellen Reizen lockt.

Kulturpass, bienvenue!

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter
+49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu
www.philharmonie-shuttle.lu

Abonnements

Karten & Preise

Preis
Kat. I 35 EUR
Kat. II 25 EUR
Kat. III 15 EUR
Ermäßigter Preis
(<27)
Kat. I 21 EUR
Kat. II 15 EUR
Kat. III 9 EUR

Restkarten an der Abendkasse

Liegt in der Vergangenheit

résonances

resonances
19:15, Salle de Musique de Chambre

Artist talk: Francesco Tristano en conversation avec Viviane Waschbüsch (F)