Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen
  • Jean-François Zygel photo: François Zuidberg

    Jean-François Zygel

Jean-François Zygel «Debussymania»

28.04.2019 16:00 Uhr,

Salle de Musique de Chambre

add to calendar

Jean-François Zygel piano, improvisations (dʼaprès Debussy)
Hugues Leclère piano (œuvres de Debussy)

Jean-Fracois Zygel: Arabesque n°1
Jean-François Zygel: Improvisation n°1
Jean-François Zygel: Chambre d'écho
Jean-François Zygel: Nébuleuses englouties
Jean-François Zygel: Après la pluie
Jean-François Zygel: Carillons
Jean-François Zygel: Giboulées
Jean-François Zygel: Chambre noire
Jean-François Zygel: Bali
Claude Debussy: Arabesque n°1
Claude Debussy: La Puerta del vino (Préludes, 2e livre)
Claude Debussy: Clair de lune (Suite Bergamasque)
Claude Debussy: Général Lavine – eccentric (Préludes, 2e livre)
Claude Debussy: Les fées sont d’exquises danseuses… (Préludes, 2e livre)
Claude Debussy: Arabesque n°2
Claude Debussy: Ballet (Petite Suite pour piano à quatre mains)
Claude Debussy: En bateau (Petite Suite pour piano à quatre mains)
Claude Debussy: Toccata (Suite "Pour le piano")

Für seinen letzten «Dimanche» in dieser Saison hat sich Jean-François Zygel durch Claude Debussy inspirieren lassen und stellt sich einem faszinierenden musikalischen Schlagabtausch mit dem Pianisten Hugues Leclère. Die beiden Musiker verbinden die bekanntesten Stücke des französischen Komponisten mit Improvisationen – jeweils solo, aber auch im Duo. Debussy selbst hat sich sein Leben lang dem Klavier sowohl als Interpret als auch als Improvisator gewidmet. Hugues Leclère und Jean-François Zygel beschwören diesen magischen Moment herauf, in dem die Idee Form gewinnt. Das Konzertprogramm entwickelt sich im Miteinander der beiden Erzmusikanten und macht dabei – mehr oder weniger – Station bei den Préludes und Arabesques, der Petite Suite und der Toccata, dem Clair de lune und auch der Marche écossaise.

REMARQUE: Veuillez noter que «Debussymania» remplace le programme «Après la guerre» préalablement annoncé.

Karten

Preis
    Freie Platzwahl
  • 25
< 27 Jahre
    Freie Platzwahl
  • 15

www.philharmonie.lu,
(+352) 26 32 26 32

Liegt in der Vergangenheit

Abonnements