Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen
  • Jukka-Pekka Saraste photo: Felix Broede

    Jukka-Pekka Saraste
  • Baiba Skride photo: Marco Borggreve

    Baiba Skride

Jukka-Pekka Saraste / Baiba Skride / OPL

17.01.2020 20:00 Uhr,

Grand Auditorium

add to calendar

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Jukka-Pekka Saraste direction
Baiba Skride violon

Sergueï Prokofiev: Concerto pour violon et orchestre N° 2
Dmitri Chostakovitch: Symphonie N° 8

Nach dem Sensationserfolg von Schostakowitschs Siebter Symphonie lasteten viele Erwartungen auf dem Folgewerk. Schostakowitsch beschrieb die 1943 fertiggestellte Achte als «Triumph der Schönheit», doch die Reaktion von Presse und Publikum war verhalten, und kein geringerer als Sergej Prokofjew kritisierte die Länge und die melodische Qualität des Werkes. Heute beeindruckt es durch seine Ausmaße und seine dichte Emotionalität. Im Konzert erklingt außerdem Prokofjews Zweites Violinkonzert, 1935 für den französischen Geiger Robert Soetens geschaffen und in Luxemburg gespielt von der lettischen Geigerin Baiba Skride.Vor dem Konzert gibt Charlotte Brouard-Tartarin in einem Vortrag in französischer Sprache Einblicke in das ungewöhnliche Repertoire.

Kulturpass, bienvenue!

Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et retransmis en direct, puis le 8 avril 2020.

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Karten

Preis
  • 65
  • 45
  • 30
Ermäßigter Preis
(<27 Jahre)
  • 39
  • 27
  • 18

Information & Billetterie,
(+352) 26 32 26 32

Abonnements

résonances

resonances
19:15, Salle de Musique de Chambre

Conférence de Charlotte Brouard-Tartarin: «Le concerto pour violon dans la musique russe des origines à nos jours» (F)