Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

24.–26.06 Fräiraim Festival | 3 Tage, 6 Bühnen, 60 Konzerte, 600 Musiker*innen, weitere Infos

  • Orchestre d'Harmonie de l'Ecole de Musique de Kaerjeng

    Orchestre d'Harmonie de l'Ecole de Musique de Kaerjeng

«Once upon a time… An Ennio Morricone Story»

11.03.2023 20:00 Uhr,

Grand Auditorium

add to calendar

Orchestre d'Harmonie de l’École de Musique de Käerjeng
Chœurs de l’École de Musique de Käerjeng
Chorales dʼHommes Réunies
Steve Boehm direction, arrangements
Josée Faltz-Wilmes direction de chœur
Suzette Thomé-Schneider direction de chœur
Julie Thomé soprano
Anik Schwall violoncelle

Musique de Morricone

«Once upon a time… An Ennio Morricone Story» ist ein Arrangement für symphonisches Blasorchester, Chor, Solo-Cello und Solo-Sopran, in dem die Essenz der großartigen Musik von Ennio Morricone zum Ausdruck gebracht wird. Dirigent Steve Boehm arrangierte in akribischer Kleinarbeit rund ein Dutzend bekannter Melodien aus Filmen wie A Fistful of Dollars, Cinema Paradiso, Days of Heaven, Exorcist II: The Heretic, For a Few Dollars More, The Good, the Bad and the Ugly, Guns for San Sebastian, The Hateful Eight, The Inglorious Basterds, Kill Bill, The Legend of 1900, The Man with the Harmonica und Marco Polo. Das Resultat, eine illustrative Klanglandschaft in dreiundzwanzig Sätzen, kann als «Concerto» für Orchester bezeichnet werden, da mehrere Instrumente abwechselnd solistisch agieren. Die teilnehmenden Musiker*innen des Orchestre d’harmonie de l’école de musique de Käerjeng und der Chœurs de l’école de musique de Käerjeng sind aktuelle und ehemalige Schüler*innen, sowie Schüler*innen und Musiker*innen, welche in enger Verbindung zur Musikschule stehen. Stimmliche Unterstützung erhalten sie von den Chorales d’Hommes Réunies. Hervorzuheben sind zudem die solistischen Beiträge der Sopranistin Julie Thomé und der Cellistin Anik Schwall. Während der musikalischen Darbietung wird die Aufmerksamkeit der Zuhörer*innen immer wieder auf einzelne Instrumente wie Altflöte, Gitarre, Harfe, Klavier, Oboe und Trompete gelenkt. Die ungewöhnlichen Klänge der chinesischen Flöten Bāwū und Xūn, der Mundorgel Shēng, des Waterphones und der diversen exotischen Schlaginstrumente, welche dem Werk eine markante Färbung verleihen, sind bezeichnend für die detailverliebten Kompositionen und Arrangements von Steve Boehm. «Once upon a time… An Ennio Morricone Story» ist ein musikalisches Erlebnis, welches allen Beteiligten in Erinnerung bleiben dürfte, nicht zuletzt weil es ihnen Gelegenheit gibt, an einem ehrwürdigen Ort wie der Philharmonie aufzutreten. (www.kms.lu)

En collaboration avec l'École de Musique de Käerjeng

Karten

Informations définitives communiquées dans les programmes du mois

Abonnements