Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

«Shostakovich in perspective»

28.09.2023 19:30 Uhr,

Grand Auditorium

add to calendar

Luxembourg Philharmonic
Jukka-Pekka Saraste direction
Georg Nigl baryton

Gustav Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen
Dmitri Chostakovitch: Symphonie N° 4

«Shostakovich in perspective». Ja, aber aus welcher? Auf jeden Fall aus jener Gustav Mahlers! Der 1885 entstandene Zyklus Lieder eines fahrenden Gesellen beschreibt die unglückliche Liebe des Komponisten zu Johanna Richter. Im Gegensatz zu Dmitri Schostakowitsch, von dem bekannt ist, dass er die Ästhetik seines Kollegen Mahler sehr gut kannte, hat Richter das Werk nie gehört. Schostakowitschs von Mahler beeinflusste Vierte Symphonie weist einen ausladenden ersten Satz auf, dessen Dauer fast der einer kompletten klassischen Symphonie entspricht. Die Lëtzebuerger Philharmoniker unter Jukka-Pekka Saraste werden mit diesem Stück das Publikum zu verzaubern wissen. Zuvor wird sich ihnen für Mahlers Zyklus der Bariton Georg Nigl hinzugesellen. Vor dem Konzert wird um 17:45 Uhr in der Salle de Musique de Chambre der Film Dmitri Schostakowitsch: Dem kühlen Morgen entgegen gezeigt.

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Ähnliche Veranstaltungen

Downloads

Karten

Preis
  • 65
  • 45
  • 30
<30 Jahre
  • 39
  • 27
  • 18

www.philharmonie.lu,
(+352) 26 32 26 32

Kulturpass bienvenue!

Liegt in der Vergangenheit

Abonnements

résonances

resonances
17:45, Salle de Musique de Chambre

Film: Dmitri Schostakowitsch: Dem kühlen Morgen entgegen (2008, 79', DE)

 

Unterstützt von