Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

Covid-19: Wichtige Informationen zu unseren Konzerten, weitere Infos

«Where I start, you do not end»

déambulation à travers espaces sonores

14.11.2020 17:00 & 20:30 Uhr,

add to calendar

United Instruments of Lucilin
André Pons-Valdès violon
Danielle Hennicot alto
Ingrid Schoenlaub violoncelle
Max Mausen clarinette
Claude Origer trombone
Matthias Koole guitare électrique
Pascal Meyer piano
Guy Frisch percussion
Anselm Dalferth mise en scène

Cathy van Eck: Empty Chairs
Nicholas Morrish: Sounds from the Mirror World (création, commande Philharmonie et United Instruments of Lucilin)
Mauricio Kagel: Con voce
Alexander Khubeev: The Whisper of Phoenix
Matthias Koole: Improvisations
James Tenney: In a Large, Open Space any 12 or more sustaining instruments

Musik für ein Haus: United Instruments of Lucilin bespielt das gesamte Carré und lädt im Verlauf des Konzerts zu fünf ganz verschiedenen Konstellationen von Raum, Klang, Publikum und Musikerinnen ein. Der junge britische Komponist Nicholas Morrish hat mit einem neuen Werk das Herzstück des «Hauskonzerts» geschrieben, das ganz im Zeichen des Flusses von Raum und Klang steht.

Coproduction Philharmonie et United Instruments of Lucilin
Dans le cadre de «come together − rainy days 2020»

Karten

Preis
    Alle Kategorien
  • 15
< 27 Jahre
    Alle Kategorien
  • 9

www.philharmonie.lu,
(+352) 26 32 26 32

Online bestellen

Abonnements