Jump to page content Skip to navigation
07 May 2018

Aventure+ 2018/19

von Philharmonie Luxembourg

Two concerts in one: Following performances by the Orchestre Philharmonique du Luxembourg, the adventure continues in the Foyer with music that will transport you to distant lands, from the USA to Finland, from Russia to France.

Discover the stars of the Foyer concerts:

After having celebrated the works of Philip Glass, Wojciech Kilar - bestknown for his cinematic work with directors Francis Ford Coppola and Roman Polanski - and Rachmaninov with the pianist brothers Lucas and Arthur Jussen, continue the musical journey with the Balalïka Trio. 

 

The concert's focus being on Finnish composers - works by Jean Sibelius, Esa-Pekka Salonen and Kalevi Aho performed by star percussionist Martin Grubinger and the OPL - it is only logical that the Foyer concert's musicians are Finnish as well. Meet Teho, a Finnish duo playing Scottish music!

 

After the concert with jazz legend and artist in residence Brad Mehldau, the jazz trio around Luxembourgish artist Pol Belardi (vibraphone, composition) joined by Loran Witteveen (keyboards) and Jérôme Klein (electronics) will keep the music going in the Foyer.

Concerts

  • 19.10.2018 19:00, Aventure+

    Jussen & Jussen / OPL – Glass / Rachmaninov

    Balalaïka Trio This concert will be accompanied by a «Backstage» event. Has already taken place

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Dmitry Liss direction
    Lucas Jussen, Arthur Jussen piano

    Auf beide Seiten des Pazifischen Ozeans – nach Russland und Amerika – entführt Sie das erste Konzert der «Aventure+»-Reihe. «Holländer mit fliegenden Fingern, deren Stil voller Finesse selbst die ganz Großen begeistert», so bezeichnete Le Figaro die Brüder Lucas und Arthur Jussen, welche am 19.10. dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg in Philip Glass’ Double Concerto for two Pianos and Orchestra als kongeniale Partner zur Seite stehen. Es folgt Rachmaninows Symphonie N° 3, in welcher der Komponist romantische und moderne Einflüsse miteinander mischt und welche von ihm selbst besonders geschätzt wurde. Der Abend klingt in entspannter Atmosphäre mit Balalaikamusik im Foyer aus.

    Kulturpass, bienvenue!

  • 25.01.2019 19:00, Aventure+

    Martin Grubinger «From Helsinki to California»

    Teho This concert will be accompanied by a «Backstage» event. Has already taken place

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Alexander Shelley direction
    Martin Grubinger percussion

    Mit Musik von Sibelius, Salonen und Aho treten das Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Alexander Shelley und der Perkussionist Martin Grubinger die Reise von Skandinavien an die amerikanische Westküste an: Sibelius machte sich seine Fünfte Symphonie zum Geburtstagsgeschenk. Nach eigener Aussage, hat er sich beim Komponieren gefühlt, als ob er ein vom Allmächtigen herabgeworfenes Mosaik wieder zusammensetzen müsse. Esa-Pekka Salonen hat in seiner virtuosen Konzertouvertüre Helix die bildliche Veranschaulichung des DNA-Moleküls in Musik übersetzt. Sein Kollege Kalevi Aho schließlich spürt in Sieidi den Kraftorten der samischen Kultur in Nordfinnland nach und lässt dabei Instrumente aus aller Welt ertönen.

    Kulturpass bienvenue!

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et rediffusé le 13 mars 2019.

  • 22.03.2019 19:00, Aventure+

    Brad Mehldau «From Paris to New York»

    «Larn Pool (Reloaded)» This concert will be accompanied by a «Backstage» event. Has already taken place

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Clark Rundell direction
    Brad Mehldau piano

    Mit Fug und Recht können diese beiden Städte wohl als die schillerndsten Metropolen an sich gelten – und das in Geschichte wie Gegenwart. Von Paris nach New York führt das Programm des «Aventure+»-Konzerts am 22.03. und präsentiert den Artist in residence Brad Mehldau in Personalunion als Komponist und Solist eines Konzertes für Klavier und Orchester. Clark Rundell steht am Pult des Orchestre Philharmonique du Luxembourg und spannt den Bogen über den Atlantik ins Paris von Claude Debussy, dessen Préludes den Abend eröffnen. Für groovigen Nachschlag sorgt im Anschluss an das Konzert im Foyer die Musik von Pol Belardi.

    Kulturpass bienvenue!