Jump to page content Skip to navigation

Season 2022/23 | Discover our subscriptions

23 November 2018

Enno Poppe | get real – rainy days 2018

von Philharmonie Luxembourg

«Musik wird nicht von Untoten gespielt»

Wie verhält sich Ihre Musik zur Realität?

Musik ist Realität. Jeder Klang ist ein Lebewesen. Musik wird nicht von Untoten gespielt.

Wie wichtig sind die Wirklichkeiten außerhalb des Konzertsaals für Ihr Komponieren?

Ich komponiere nie im Konzertsaal. Und Konzerte, die nicht wirklich sind, sind nicht interessant. Weil sie nicht existieren.

Was ist für Sie das Gegenteil von Wirklichkeit?

Das Gegensatzpaar ist real/fiktional. Musik kann aber nicht fiktional sein, solange sie mit Musikern rechnet. Fiktionale Musik wäre eine, die nur auf dem Papier, im Kopf, in der Vorstellung existiert.

Die Musik ist die einzige Kunst, die ein Wort für «außermusikalisch» kennt. Ist sie wirklichkeitsferner
als andere Künste?

Außermusikalisch bezieht sich darauf, dass Musik die Möglichkeit hat, direkt alle Sinne anzusprechen, ohne den Umweg über Semantik oder Bedeutungen. Sinnliche Erfahrungen sind aber das Gegenteil von Wirklichkeitsferne. Nur weil man den Inhalt eines Musikstückes nicht in einem Blogeintrag zusammenfassen kann oder mit der Aufführung einer Symphonie nicht eine Fledermausart vor dem Aussterben retten kann, heißt das doch nicht, dass Musik wirklichkeitsfern ist. Die nur durch Musik ausdrückbaren, außersprachlichen Gehalte sind real und machen uns stark.

 

Foto: Harald Hoffmann

Concerts

  • 23.11.2018 22:00, rainy days 2018

    «Soirée synthétisée» − Enno Poppe

    None There is a résonances event linked to this concert Has already taken place

    ensemble mosaik
    Niklas Seidl, Simon Strasser, Christian Vogel, Roland Neffe, Ernst Surberg, Chatschatur Kanajan, Karen Lorenz, Mathis Mayr, Enno Poppe synthétiseur

    Just like fashion, electronic music often seems like a sign of its times. As rapidly as new technologies are developed, they also disappear again, and what was brand-new 20 years ago sounds outmoded today. In Rundfunk for nine synthesizers, Enno Poppe dons the white lab coat of an experimenter, assembling his new hour-long work from thousands of atoms of historical sounds from the 1960s and 1970s. Yet thanks to today’s technology, these reappear completely altered and new.

    Kulturpass bienvenue!

    Dans le cadre de «get real − rainy days 2018»