Jump to page content Skip to navigation

Programme & Tickets

November 2017

  • 19.11.2017 17:00, rainy days 2017

    «Concert final rainy days»

    Klangforum Wien
    Emilio Pomàrico direction
    Katrien Baerts soprano
    Annette Bik, Sophie Schafleitner violon
    Dimitrios Polisoidis alto

    Drei grundverschiedene und doch miteinander verbundene Kompositionen erklingen im Abschlusskonzert. Eva Reiters energiegeladenes Quartett In groben Zügen bedient sich ebenso lustvoll-ausgiebig instrumentaler Geräusche wie die neue Komposition Vgf II von Yoshiaki Onishi. In Quatre Chants pour franchir le seuil auf Texte aus vier unterschiedlichen Zeitaltern und Kulturen schwinden angesichts des Todes die Differenzen – die conditio humana bleibt immer gleich. Doch bei Gérard Grisey bedeutet der Tod nicht das Ende, sondern einen neuen Anfang. Auf die vierteilige Reise durch die Welt der Toten folgt eine Berceuse, eine Musik der Morgenröte.

    Kulturpass, bienvenue!

    Dans le cadre de « how does it feel? − rainy days 2017»

  • 19.11.2017 20:00, Grands chefs

    Bernard Haitink / Chamber Orchestra of Europe

    Chamber Orchestra of Europe
    Bernard Haitink direction
    Hanno Müller-Brachmann baryton-basse
    Anna Lucia Richter soprano

    Während das Chamber Orchestra of Europe bestens vertraut ist mit dem Grand Auditorium der Philharmonie, gibt Bernard Haitink in den Konzerten am 19. und 21.11. im Alter von 88 Jahren sein Luxemburg- Debüt. Das Ehrenmitglied des Chamber Orchestra of Europe, laut BBC das «beste Kammerorchester der Welt», beweist am Pult seit Jahrzehnten eine einzigartige Meisterschaft. Im Rahmen ihrer Konzerte in Luxemburg bekunden Dirigent und Orchester Mozart mit drei seiner Symphonien ihre Reverenz und gestalten mit Anna Lucia Richter, Hanno Müller- Brachmann und Eva- Maria Westbroek zwei zentrale Werke der Orchesterlied-Literatur: Gustav Mahlers Des Knaben Wunderhorn und Richard Wagners Wesendonck-Lieder.

    Kulturpass, bienvenue!

  • 19.11.2017 20:30, Luxembourg, Carré Carré Luxembourg

    «Le bal contemporain»

    United Instruments of Lucilin
    Stephany Ortega soprano
    Jean-Marc Foltz clarinette
    Olivier Sliepen saxophone
    André Pons-Valdès violon

    Zum Bal contemporain, der großen Abschlussparty von rainy days, laden das Ensemble United Instruments of Lucilin und Project 128 mit einer originellen Programmmischung: von einer Uraufführung von Genoël von Lilienstern und Kompositionen von François Sarhan, Alexander Schubert und Frank Zappa über Musette und Luxemburger ­Chansons bis zu Live-Techno. Wie es sich für einen guten Ball gehört, gibt es Zwiebelsuppe und getanzt werden darf natürlich auch.

    Dans le cadre de « how does it feel? − rainy days 2017»

    Production Philharmonie Luxembourg et United Instruments of Lucilin

  • 21.11.2017 12:30, Lunch concerts

    «Lunch concert»

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gustavo Gimeno direction

    Le concert est gratuit et sans réservation.

  • 21.11.2017 20:00, Grands solistes

    Westbroek / Haitink / COE

    Chamber Orchestra of Europe
    Bernard Haitink direction
    Eva-Maria Westbroek soprano

    Während das Chamber Orchestra of Europe bestens vertraut ist mit dem Grand Auditorium der Philharmonie, gibt Bernard Haitink in den Konzerten am 19. und 21.11. im Alter von 88 Jahren sein Luxemburg- Debüt. Das Ehrenmitglied des Chamber Orchestra of Europe, laut BBC das «beste Kammerorchester der Welt», beweist am Pult seit Jahrzehnten eine einzigartige Meisterschaft. Im Rahmen ihrer Konzerte in Luxemburg bekunden Dirigent und Orchester Mozart mit drei seiner Symphonien ihre Reverenz und gestalten mit Anna Lucia Richter, Hanno Müller- Brachmann und Eva- Maria Westbroek zwei zentrale Werke der Orchesterlied-Literatur: Gustav Mahlers Des Knaben Wunderhorn und Richard Wagners Wesendonck-Lieder.

    Kulturpass, bienvenue!

  • 22.11.2017 20:00, Grands orchestres

    BR Symphonieorchester / Jansons

    None There is a résonances event linked to this concert

    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
    Mariss Jansons direction

    Mit einem unverwechselbaren Klangbild und einer bis ins letzte durchdachten Interpretation von Gustav Mahlers Symphonie N° 9 fesselten Mariss Jansons und sein Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks in der vergangenen Saison das Publikum in der Philharmonie. Und wieder ist es ein Ausnahmewerk der Musikgeschichte, mit dem die gefeierte Phalanx nach Luxemburg kommt. Auch Anton Bruckner wird als ein Höheund Schlusspunkt der romantischen Symphonik gesehen. In einer weiteren Analogie zu Mahlers Neunter ist Bruckners Achte das letzte vollendete symphonische Werk des Komponisten. Im Rahmen einer «résonances»-Veranstaltung bietet sich die Gelegenheit, Orchester und Dirigent in dem Film Die Musik hat immer recht von einer anderen Seite kennenzulernen.

    Kulturpass, bienvenue!

  • 23.11.2017 19:00, L'heure de pointe

    Heure de pointe: Bernstein

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gustavo Gimeno direction
    Krystian Zimerman piano

    Dieses Konzert ist Auftakt zu einem Programmschwerpunkt dieser Saison, der Bernstein anlässlich seines 100. Geburtstages würdigt. Den exponierten Klavierpart in dessen Zweiter Symphonie übernimmt der renommierte polnische Pianist Krystian Zimerman.

    Kulturpass, bienvenue!

  • 24.11.2017 19:00, Aventure+

    «Moscow – Tel Aviv – New York»

    None This concert will be accompanied by a «Backstage» event.

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gustavo Gimeno direction
    Krystian Zimerman piano

    Nach einer Prise lusophoner Luft im Oktober lädt das Orchestre Philharmonique du Luxembourg unter seinem Chefdirigenten Gustavo Gimeno nun zu einem russo-amerikanischen Abenteuer ein. Im Laufe eines Abends werden Sie mit Leonard Bernsteins Zweiter Symphonie «The Age of Anxiety» zunächst an den Ufern des Hudson Rivers wandeln und später entlang kaukasischer Ströme, an denen Sergej Prokofjew seine Fünfte Symphonie entwarf. Dieses Konzert ist Auftakt zu einem Programmschwerpunkt dieser Saison, der Bernstein anlässlich seines 100. Geburtstages würdigt. Den exponierten Klavierpart in dessen Zweiter Symphonie übernimmt der renommierte polnische Pianist Krystian Zimerman. Das Abenteuer findet anschließend im Foyer seine Fortsetzung mit dem Claire Parsons Quartet.

    Kulturpass, bienvenue!

  • 25.11.2017 17:00, Philou F (5–9 ans)

    «La Fabrique musicale»

    Calefax Reed Quintet
    Oliver Boekhoorn hautbois
    Ivar Berix clarinette
    Raaf Hekkema saxophone
    Jelte Althuis clarinette basse

    Coproduction Oorkaan, Calefax

  • 25.11.2017 20:00, Fräiraim

    Voodoo Kingdom

    Paul Hoffmann vocals, guitar
    Benoît Martiny drums, percussion
    Sandor Kem bass
    Frank Jonas guitar
    Special Guests

    Kulturpass, bienvenue!

  • 26.11.2017 11:00 & 15:00, Philou F (5–9 ans)

    «La Fabrique musicale»

    Calefax Reed Quintet
    Oliver Boekhoorn hautbois
    Ivar Berix clarinette
    Raaf Hekkema saxophone
    Jelte Althuis clarinette basse

    Coproduction Oorkaan, Calefax

  • 26.11.2017 20:00, Autour du monde

    Dhafer Youssef

    Dhafer Youssef oud, vocals
    Aaron Parks piano
    Joe Sanders double bass
    Justin Faulkner drums

    Geboren in einem kleinen tunesischen Dorf, ist Dhafer Youssef heute ein Meister der Oud, der auf den Bühnen der Welt zuhause ist und die musikalische Begegnung mit anderen Stilen wie der elektronischen Musik oder dem Jazz sucht. Als unermüdlicher Entdecker hat er seinem Instrument eine neue Saite hinzugefügt: seine einzigartige Stimme mit sphärischer Höhe, die sich – fern von Orientalisierung – in die lange Traditionslinie der Muezzins einschreibt. «Diwan Of Beauty And Odd» ist die faszinierende Entdeckung von Schönheit und Fremdheit. Das Publikum der Philharmonie erwartet die entschlossene Zusammenführung orientalischer Klangwelten mit New Yorker Groove. Dabei versammelt Dhafer Youssef neben sich auf der Bühne drei erstklassige Jazzmusiker.

    Kulturpass, bienvenue!

  • 27.11.2017 20:00, Urban

    Benjamin Clementine

    Benjamin Clementine

    «Ein unglaublicher Lebenslauf, ein göttliches Clochardoutfit, eine Musik ebenso klar wie bewegend, umwerfende Konzerte: der Engländer Benjamin Clementine weiß zu elektrisieren.» (Les Inrocks)

    Kulturpass, bienvenue!

  • 29.11.2017 20:00, Grands classiques

    Herreweghe – Beethoven

    Orchestre des Champs-Élysées
    Collegium Vocale Gent
    Philippe Herreweghe direction
    Kristian Bezuidenhout piano
    Genia Kühmeier soprano

    Concert en hommage à Son Altesse Royale la Grande-Duchesse Joséphine-Charlotte

  • 30.11.2017 20:00, Jazz Club

    Tigran Hamasyan

    Tigran Hamasyan piano

    «Diese Songs sind musikalische Beobachtungen der Welt, in der wir heute leben, und des Gewichtes der Geschichte, die wir in uns tragen.» – ECHO-Preisträger Tigran Hamasyan über sein neues Album «An Ancient Observer», das er in diesem Konzert vorstellt.

December 2017

  • 01.12.2017 20:00, Grands rendez-vous

    Gimeno / OPL – Mahler 2

    None There is a résonances event linked to this concert

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gustavo Gimeno direction
    Netherlands Radio Choir
    Miah Persson soprano
    Anna Larsson mezzo-soprano

    Gerade weil sie einen in jeder Hinsicht außerordentlichen Apparat an Instrumenten verlangt, gehörte Gustav Mahlers Zweite Symphonie schon zu seinen Lebzeiten zu seinen meistgespielten Werken. An ihrer Beliebtheit hat sich bis heute nichts geändert. In der Tat verdankt sich ihr Erfolg nicht zuletzt ihrer Opulenz: neben einem gigantisch besetzten Orchester auf der Bühne sorgen Fernorchester, ein bis zu sechsstimmiger Chor, eine Sopranund eine Altsolistin für ebenso gewaltige wie zutiefst poetische Klangeindrücke. Unter seinem Chefdirigenten Gustavo Gimeno interpretiert das Orchestre Philharmonie du Luxembourg Mahlers «Auferstehungssymphonie» am 01.12. an der Seite des Netherlands Radio Choir und der Solistinnen Miah Persson und Anna Larsson.

    Kulturpass, bienvenue!

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et diffusé en direct.

  • 02.12.2017 10:30, 14:30 & 16:30, Loopino (3–5 ans)

    «Tous ensemble nous sommes forts»

    Leila Schaus comédie
    Trio Koch
    Nina Kupczyk texte, mise en scène
    Nina Ball décors, costumes
    Véronique Cloos atelier musical
    Sandra Biwer atelier créatif

  • 02.12.2017 20:00, Ciné-Concerts

    Ciné-concert « Les Triplettes de Belleville»

    Le Terrible Orchestre de Belleville
    Benoît Charest composition, direction, guitare, voix, aspirateur
    Sylvain Chomet réalisation, script
    Daniel Thouin claviers, accordéon
    Michael Emenau vibraphone électrique, percussions

    Ein zäher Junge, seine schräge Großmutter, die es auch mit der Mafia aufnimmt, und ein ungewöhnlicher Hund: Zum Schreien komisch und zum Heulen schön ist die turbulente Geschichte der Triplette de Belleville mit ihren drei Helden, die sich unfreiwillig in ein bezaubernd amüsantes Abenteuer stürzen. Lassen Sie sich mitreißen von den liebenswerten Figuren und der einzigartigen Musik, die am 02.12. in Luxemburg vom Terrible Orchestre de Belleville selbst gespielt wird, das den Originalsoundtrack zum oscarnominierten Animationsfilm schuf. Ein großes Vergnügen für Jung und Alt.

    Coproduction Philharmonie Luxembourg et Cinémathèque de la Ville de Luxembourg

  • 02.12.2017 20:00, Fräiraim

    Sabine Weyer

    Sabine Weyer piano

    Kulturpass, bienvenue!

Calendar

Mo Tu We Th Fr Sa Su
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30