Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

Concerts OPL

mars 2019

  • 29.03.2019 20:00, Grands classiques

    Jean-Guihen Queyras / Bernard Labadie / OPL

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Bernard Labadie direction
    Jean-Guihen Queyras violoncelle

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et retransmis le 12 juin 2019.

  • 31.03.2019 11:00

    «In Vino Musica»

    Annulé!

    Markus Brönnimann flûte
    Philippe Gonzalez hautbois
    Jean-Philippe Vivier clarinette
    Emmanuel Chaussade clarinette basse
    Etienne Buet basson

    Remarque: Pour des raisons techniques le concert a dû être reporté en automne 2019.

    Wie riecht Musik? Was können Ohren schmecken? «In Vino Musica» ist in dieser Art ein (weltweit) einzigartiges Format, das zwischen Wein und Musik erlebbare Brücken baut: zwischen Gehör und Geschmack – und wieder zurück. Freuen Sie sich auf musikalische und aromatische Überraschungen!

    Organisé par Les Amis de l’OPL asbl

avril 2019

  • 04.04.2019 20:00, Esch-sur-Alzette

    Concert des Lauréats

    OPL concert

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Eduardo Strausser direction
    Lauréats du Conservatoire de la ville de Luxembourg
    Tingshuo Yang piano
    Yanis Griso, Nadia Ettinger violon
    Felix Turrion Eichler hautbois
    Lauréat du Conservatoire du Nord
    Benjamin Kruithof violoncelle
    Lauréat du Conservatoire d'Esch-sur-Alzette
    Nick Engel trombone basse

  • 06.04.2019 20:00, Fest- & Bienfaisance-Concerten

    Side by Side – Chostakovitch

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Étudiants des Conservatoires du Luxembourg
    Eduardo Strausser direction

    Für musikbegabte junge Menschen ist es besonders motivierend, einmal mit Profis zusammen zu musizieren und dabei Tipps und Tricks für die eigene Arbeit zu erhalten. Das Orchestre Philharmonique du Luxembourg leistet tatkräftig Entwicklungshilfe auf dem Weg dieser Meisterschaft und ermöglicht, dass seine Musikerinnen und Musiker sich die Pulte mit Schülern der Konservatorien teilen. Das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit wird am 6.4. im Grand Auditorium unter der Leitung von Eduardo Strausser präsentiert: Es erklingen Schostakowitschs monumentale Fünfte Symphonie sowie die Festouvertüre op. 96, zu der Glinkas brillante Ouvertüre zu Ruslan und Ludmila Pate gestanden hatte.

    Kulturpass bienvenue!

  • 11.04.2019 20:00, Grandes voix

    Ouschterconcert – Paulus

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gaechinger Cantorey
    Hans-Christoph Rademann direction
    Johanna Winkel soprano
    Daniel Behle ténor

    Inspiriert durch einen Auftrag des Frankfurter Cäcilien-Vereins fasste Mendelssohn den Plan, ein Oratorium zu komponieren. Zum Gegenstand wählte er die Figur des Paulus von Tarsus, der nach seiner Berufung zum christlichen Glauben durch sein Wirken als «dreizehnter Apostel» und wortgewaltiger Briefeschreiber in die Geschichte einging. 1836 uraufgeführt, bildet das Werk mit seinen klangprächtigen Chorsätzen, seinen inniglyrischen Arien und seinen aparten Ensemble-Nummern mittlerweile einen Grundpfeiler des deutschsprachigen Oratorienrepertoires. Für die Aufführung am 11.4. musiziert das Orchestre Philharmonique du Luxembourg zusammen mit einem hochkrätigen Solistenensemble sowie der Gaechinger Cantorey unter Hans-Christoph Rademann.

    Kulturpass bienvenue!

  • 13.04.2019 19:00, Liederhalle, Stuttgart

    Hans-Christoph Rademann / OPL – Paulus

    OPL concert

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gaechinger Cantorey
    Hans-Christoph Rademann direction
    Johanna Winkel soprano
    Daniel Behle ténor
    Michael Nagy basse

  • 14.04.2019 19:00, Liederhalle, Stuttgart

    Hans-Christoph Rademann / OPL – Paulus

    OPL concert

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gaechinger Cantorey
    Hans-Christoph Rademann direction
    Johanna Winkel soprano
    Daniel Behle ténor
    Michael Nagy basse

  • 23.04.2019 20:00, Fest- & Bienfaisance-Concerten

    Concert de gala Croix-Rouge luxembourgeoise

    European Union Youth Orchestra
    Vasily Petrenko direction
    Kristine Opolais soprano

    «Die Lebensbedingungen der Schwächsten unserer Gesellschaft verbessern». Das ist die Devise der Croix-Rouge luxembourgeoise. Dieser Devise schließt sich die Philharmonie an, indem sie alljährlich ein Benefizkonzert veranstaltet, dessen Erlös in dieser Saison dem Projekt eines Ferienlagers für behinderte und sozial benachteiligte Kinder zugute kommt. Für den guten Zweck spielt am 23.04. unter Leitung von Vasily Petrenko das European Union Youth Orchestra, ein Klangkörper, der 1976 im Geiste des Vereinten Europas gegründet wurde. Solistin eines zu hundert Prozent russischen Programms mit Werken von Glinka, Rachmaninow, Tschaikowsky und Schostakowitsch ist die lettische Sopranistin Kristine Opolais, «deren Name allein die Leiter von Theatern und Konzerthäusern in der ganzen Welt in Ekstase versetzt» (Le Figaro).

  • 26.04.2019 20:00, Grands rendez-vous

    Andrew Manze / Veronika Eberle / OPL

    None Ce concert sera accompagné d’un événement résonances

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Andrew Manze direction
    Veronika Eberle violon

    Anton Bruckners Siebte Symphonie hatte es – wie eine Vielzahl der Werke des Komponisten – nicht leicht, sich den Weg ins Repertoire zu bahnen. Dafür gehört sie heute zu den beliebtesten und meist gespielten Kompositionen Bruckners und ist immer wieder eine attraktive Herausforderung für alle namhaften Orchester. Das Orchestre Philharmonique du Luxembourg widmet sich der Partitur unter Leitung des britischen Dirigenten Andrew Manze. Mit Mozarts Drittem Violinkonzert erklingt im ersten Konzertteil ein nicht weniger populäres Werk. Solistin ist die für ihre ebenso klangsinnlichen wie durchdachten Interpretationen geschätzte Geigerin Veronika Eberle. Die Musikwissenschaftlerin Katrin Stöck führt auf Deutsch ab 19:15 Uhr in der Salle de Musique de Chambre in das Programm ein.

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et SR2 Kulturradio et retransmis en direct, puis le 10 juillet 2019.

mai 2019

  • 03.05.2019 20:00, Grands chefs

    Gustavo Gimeno / Anna Larsson / OPL

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gustavo Gimeno direction
    Anna Larsson mezzo-soprano

    Einen gewaltigen Bogen über die Musikgeschichte schlägt das Orchestre Philharmonique du Luxembourg am 03.05. unter seinem Chefdirigent Gustavo Gimeno und zeigt überraschende klangliche Bezüge zwischen völlig unterschiedlichen Zeiten und Stilen auf: Ein spätromantischer Schönberg in Auszügen der Gurre-Lieder tritt wie selbstverständlich in Beziehung zum dramatischen Sound der Orchesterstücke aus Wagners Götterdämmerung, die wiederum den Drei Orchesterstücken von Alban Berg gegenüberstehen und all das mit einem Startpunkt im 18. Jahrhundert Carl Philipp Emanuel Bachs. In Begleitung des OPL tritt die für ihre außerordentliche Intensität bekannte Mezzosopranistin Anna Larsson die musikhistorische Expedition an.

  • 07.05.2019 19:00, Dating+

    Dating: Ravel – Zygel

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    David Niemann direction
    Jean-François Zygel piano, célesta

    Für die beiden Kinder eines befreundeten Ehepaares schrieb Ravel fünf Stücke für Klavier zu vier Händen, die sich an drei französischen Märchensammlungen orientieren. Später arbeitete Ravel diese Stücke zu einer Orchesterfassung um, welche Jean- François Zygel präsentiert. Ergänzt wird das Programm durch die Fantaisie pour piano-fantôme et orchestre, die der franko-kanadische Komponist François Dompierre geschaffen hat. Der Orchesterpart wird vom Orchestre Philharmonique du Luxembourg unter David Niemann nach Noten ausgeführt werden, der Solopart wird hingegen von Jean-François Zygel komplett improvisiert. Am 11.05. kann Ravels Märchenmusik dann noch aus einer anderen Perspektive erlebt werden, basierend auf einer Idee von Lionel Ménard.

  • 11.05.2019 11:00, Familles (6–106 ans)

    «Ma mère l’Oye»

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    David Niemann Leitung
    Lina Rohde, Irene Fas Fita, Ewelina Grzechnik, Alexander Neander, Wolfram von Bodecker, Bartlomiej Ostapczuk pantomime
    Lionel Ménard Idee, Konzept, Regie
    Vanessa Vérillon Szenario, Bühnenbild, Kostümbild

    Für die beiden Kinder eines befreundeten Ehepaares schrieb Ravel fünf Stücke für Klavier zu vier Händen, die sich an drei französischen Märchensammlungen orientieren. Später arbeitete Ravel diese Stücke zu einer Orchesterfassung um, welche Jean- François Zygel präsentiert. Ergänzt wird das Programm durch die Fantaisie pour piano-fantôme et orchestre, die der franko-kanadische Komponist François Dompierre geschaffen hat. Der Orchesterpart wird vom Orchestre Philharmonique du Luxembourg unter David Niemann nach Noten ausgeführt werden, der Solopart wird hingegen von Jean-François Zygel komplett improvisiert. Am 11.05. kann Ravels Märchenmusik dann noch aus einer anderen Perspektive erlebt werden, basierend auf einer Idee von Lionel Ménard.

  • 12.05.2019 11:00, Les Amis de l'OPL

    Concert-apéritif – Amis de l'OPL

    Haoxing Liang, Silja Geirhardsdottir violon
    Esra Kerber alto
    Ilia Laporev violoncelle
    Choul-Won Pyun contrebasse
    Jean-Philippe Vivier clarinette

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et diffusé le 9 juin 2019.

  • 17.05.2019 20:00, Grands rendez-vous

    Philippe Herreweghe / Martin Helmchen – Brahms

    None Ce concert sera accompagné d’un événement résonances

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Philippe Herreweghe direction
    Martin Helmchen piano

    Eine denkwürdige Begegnung erwartet das Orchestre Philharmonique du Luxembourg am 17.05.: Philippe Herreweghe beschließt seine künstlerische Residenz am Pult des Hausorchesters. Solist des Abends ist der deutsche Pianist Martin Helmchen, den ResMusica als einen Musiker beschreibt, der «kein Interesse zeige, durch vordergründige Virtuosität zu beeindrucken, sondern vielmehr das Innerste des Werkes beleuchte». Er ist im monumentalen Ersten Klavierkonzert von Johannes Brahms zu erleben, aus dessen Feder ebenfalls die Vierte Symphonie erklingt. Außerdem kommt der Komponist ab 18:45 in der Salle de Musique de Chambre im durch die Musikwissenschaftlerin Hélène Pierrakos in französischer Sprache dargebotenen Hörvergleich zu Ehren.

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et retransmis ultérieurement.

  • 22.05.2019 20:00, Autour du monde

    Angélique Kidjo with Gast Waltzing & OPL

    None Ce concert sera accompagné d’un événement résonances

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gast Waltzing conductor
    Angélique Kidjo vocals

    Ein Traum, der nicht für viele Musiker in Erfüllung geht: Die Verleihung der Grammy Awards für die Musikbranche hält dem Vergleich mit jener der legendären Oscars im Filmbusiness stand. Im Jahre 2015 holte das Orchestre Philharmonique du Luxembourg unter Gast Waltzing die Trophäe ins Großherzogtum – an der Seite einer Ausnahmesängerin. «Angélique Kidjo sings with the Orchestre Philharmonique du Luxembourg » heißt die CD, deren preisgekrönte Interpreten sich nun am 22.05. abermals ein Stelldichein auf der Bühne des Grand Auditorium geben. Für «Wiederholungstäter» gleichermaßen geeignet wie für alle, die erstmals Weltmusik-Luft schnuppern wollen.

juin 2019

Calendrier

lu ma me je ve sa di
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31