2023-24

«Mom taro,
der Pfirsichjunge»

Ein japanisches Volksmärchen in Musik von Marius Felix Lange
Espace Découverte
ven.
Une illustration d'un homme, un chien et un oiseau assis sur un bâteau ressemblant à un pêche géante au milieu de l'océan
©: Sebastian Curi

Ce que vous allez voir et écouter

La musique

  • Marius Felix Lange Momotaro

Les artistes

  • Léonie Renaud soprano
  • Derrick Ballard Bassbariton
  • Žilvinas Brazauskas Klarinette
  • Jisu Han sheng
  • Mayumi Kanagawa Violine
  • Harald Edin Kontrabass
  • Clara De Groote Perkussion
  • Marius Felix Lange composition
  • Tomo Sugao mise en scène
  • Timo Dentler Ausstattung
  • Okarina Peter Ausstattung
  • Ulrich Schneider lumières
  • Jasmin Schlüter Ausstattungssassistenz
  • David Münch Bühnenbau

Wer würde nicht vor Staunen umfallen, wenn ihm beim Aufschneiden eines leckeren Pfirsichs ein quicklebendiger, fröhlicher Junge entgegenspränge? So geschah es einem alten Ehepaar im fernen, märchenhaften Japan. Der Pfirsichjunge Momotaro ist ein abenteuerlustiges Kerlchen, das sich, begleitet von seinen drei Freunden, einem Hund, einem Affen und einem Fasan, aufmacht, die bösen Dämonen auf der geheimnisvollen Insel Onigaschima zu besiegen. Ob ihm das gelingt? «Momotaro, der Pfirsichunge» ist eine Geschichte voller Fantasie, Spannung und Poesie. Eine Geschichte von Zusammenhalt und Freundschaft, deren Symbolhaftigkeit sich wunderbar in Musik und bildhaftes Bühnengeschehen umsetzen lässt. Eine Geschichte, die nicht zuletzt zeigt, wie Vertrauen auf das Leben und dessen Verlauf zu guter Letzt belohnt wird.

Künstlergespräch nach dem Konzert: 15’

Tickets

6 € pro Schüler*in / gratis für Begleitperson

Détails

  • Date vendredi 23.02.24
  • Horaire 10:00
  • Durée 55
  • Langue En allemand
  • Lieu Espace Découverte
  • Âge conseillé 5–10 ans
Comment se rendre sur place?