Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

Programm & Karten

Oktober 2018

  • 20.10.2018 15:00 & 17:00 Uhr, Philou D (5–9 ans)

    «Weltentdecker»

    Sete Lágrimas
    Filipe Faria Stimme, Percussion, Folk Instruments
    Sérgio Peixoto Stimme, Cembalo, Toy Piano
    Denys Stetsenko Folk Violine, Barockvioline
    Sofia Diniz Viola da gamba

    Produktion Philharmonie Luxembourg

  • 20.10.2018 20:00 Uhr, Urban

    Ólafur Arnalds

    Ólafur Arnalds
    Pètur Björnsson violin
    Sigrún Hardardóttir violon
    Karl James Pestka viola
    Unnur Jónsdóttir cello

    In die musikalische Welt des isländischen Multiinstrumentalisten Ólafur Arnalds entführt Sie die Philharmonie im zweiten Konzert der Reihe «Urban». Die unkonventionelle Mischung von Indie, klassischer und elektronischer Musik passt in kein bestehendes Raster. Frisch, spannend und immer einfühlsam, greifen seine Songs oft auf äußerst expressive Weise existentielle Fragen auf oder thematisieren die Landschaft seiner Heimat Island. Lassen Sie sich am 20.10. von Ólafur Arnalds Klangssphären in Bann ziehen.

    Kulturpass, bienvenue!

  • 20.10.2018 20:00 Uhr, Fräiraim

    Cyprien Keiser / Grégoire Baumberger

    Cyprien Keiser violoncelle
    Grégoire Baumberger piano

    Der Verein Luxemburg-Rumänien, gegründet am 20. Oktober 1989, hat sich zum Ziel gesetzt, verschiedene kulturelle Veranstaltungen im Großherzogtum und in Rumänien zu organisieren. Das Konzert des Cellisten Cyprien Keiser und des Pianisten Grégoire Baumberger wird anlässlich des 100. Jahrestages der Vereinigung Rumäniens organisiert.

    Kulturpass, bienvenue!

    En collaboration avec l'Association Luxembourg-Roumanie a.s.b.l.
    Placé sous le haut patronage du Ministère de la Culture, de la Ville de Luxembourg et de l’Ambassade de Roumanie.

  • 21.10.2018 10:30 & 15:00 Uhr, Musée Dräi Eechelen, Auditorium

    «Aqualina»

    Les haulz et les bas
    Gesine Bänfer, Ian Harrisson chalémie, pommer, cornemuse
    David Yacus sacqueboute
    Pietro Gaudioso, Serena Galante mouvements
    Dan Tanson conception, mise en scène

    Production Philharmonie Luxembourg en coopération avec le Musée Dräi Eechelen – forteresse, histoire, identités

  • 21.10.2018 11:00, 15:00 & 17:00 Uhr, Philou D (5–9 ans)

    «Weltentdecker»

    Sete Lágrimas
    Filipe Faria Stimme, Percussion, Folk Instruments
    Sérgio Peixoto Stimme, Cembalo, Toy Piano
    Denys Stetsenko Folk Violine, Barockvioline
    Sofia Diniz Viola da gamba

    Produktion Philharmonie Luxembourg

  • 21.10.2018 16:00 Uhr, Les dimanches de Jean-François Zygel

    Jean-François Zygel «Le Grand Duel»

    Médéric Collignon bugle, cornet, saxhorn, flûte à coulisse
    Jean-François Zygel piano, improvisation

    Kulturpass, bienvenue!

  • 21.10.2018 19:00 Uhr, Récital de piano

    Murray Perahia

    Fällt leider aus!

    Murray Perahia piano

    ANMERKUNG: Mit Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass Murray Perahia sein für den 21. Oktober 2018 geplantes Rezital aus gesundheitlichen Gründen absagen muss. Da der Künstler keine Möglichkeit sieht, das Konzert im Laufe der aktuellen Konzertsaison nachholen zu können, muss es ersatzlos entfallen, und bereits gekaufte Eintrittskarten werden rückerstattet. Sie werden schriftlich kontaktiert. Wir freuen uns, Ihnen gleichzeitig mitteilen zu können, dass Murray Perahia davon ausgeht, sein für den 29. November geplantes Konzert in der Serie «Grands classiques» spielen zu können, und würden uns freuen, Sie zu diesem Konzert in der Philharmonie begrüßen zu dürfen.

    Nach gut zwei Jahren Pause kehrt der amerikanische Pianist Murray Perahia am 21.10. mit einem Klavierabend nach Luxembourg zurück. Bereits einen guten Monat später, am 29.11., stattet er der Philharmonie einen weiteren Besuch ab, diesmal auch in seiner Funktion als Erster Gastdirigent der Academy of St. Martin in the Fields. Im Gepäck: die Klavierkonzerte N° 1 und 3 von Ludwig van Beethoven. Nach über 40 Jahren Konzerttätigkeit ist Perahia nicht nur einer der gefragtesten und meistgeschätzten Pianisten unserer Zeit, er ist vor allem für seine außergewöhnliche musikalische Sensibilität bekannt.

    Kulturpass, bienvenue!

  • 22.10.2018 20:00 Uhr, Autour de l’orgue

    «Hommage à Bach» — Christian Schmitt

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung

    Christian Schmitt orgue

    Was wäre die Orgelmusik ohne Johann Sebastian Bach? Ihre Geschichte wäre sicherlich völlig anders verlaufen ohne den Einfluss des mitteldeutschen Meisters, dem zahllose Komponisten in ihren Werken hörbar die Ehre erweisen. Christian Schmitt folgt in seiner «Hommage à Bach» genau dieser Spur.

    Kulturpass, bienvenue!

  • 23.10.2018 20:00 Uhr, Voyage dans le temps – musique ancienne et baroque

    Philippe Herreweghe – Mozart Requiem

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung

    Orchestre des Champs-Élysées
    Collegium Vocale Gent
    Philippe Herreweghe direction
    Emöke Baráth soprano
    Eva Zaïcik mezzo-soprano

    Von einer mystischen Aura umgeben ist Wolfgang Amadeus Mozarts Requiem aus vielerlei Gründen, vor allem wegen seiner Entstehung kurz vor dem Tod des Komponisten. Artist in residence Philippe Herreweghe stellt das Abschiedswerk in ein neues Licht, indem er es mit der strahlenden «Jupiter»- Symphonie Mozarts kontrastiert.

  • 24.10.2018 20:00 Uhr, Jazz & beyond

    Youn Sun Nah with special guest Tobias Preisig

    Youn Sun Nah vocals
    Frank Woeste piano, Hammond organ, Fender Rhodes
    Tomek Miernowski guitar
    Brad Christopher Jones double bass
    Dan Rieser drums

    Es wäre sicher kein Fehler, Youn Sun Nah als «Sängerin» zu bezeichnen, aber das Wort allein genügt nicht, um die außergewöhnliche stimmliche Palette und die unglaubliche Ausdruckskraft der koreanischen Künstlerin zu beschreiben. Ausnahmeerscheinung in der zeitgenössischen Jazz- Szene, deren Repertoire von virtuoser Improvisation über die ebenso natürliche wie herausfordernde Interpretation amerikanischer Pop-Titel reicht, umgibt sie sich von jeher mit bemerkenswerten Musikern. Da machen jene, die sie am 24.10. nach Luxemburg begleiten, keine Ausnahme. Sie kehrt genau mit dem Quartett hierher zurück, mit dem sie ihr jüngstes Album eingespielt hat, und mit dem schweizer Geiger Tobias Preisig, der seinem Instrument eine verblüffende elektronische Seite zu verleihen weiß.

  • 25.10.2018 20:00 Uhr, Récital de piano

    Daniil Trifonov

    Daniil Trifonov piano

    «Er hat alles und noch mehr. Was er mit den Händen macht, ist technisch unglaublich. […] Ich habe noch nie zuvor so etwas gehört.» Diese Worte stammen von Martha Argerich, die den jungen russischen Pianisten 2010 beim Chopin- Wettbewerb in Warschau entdeckt hat. Seither begeistert Daniil Trifonov sowohl Publikum als auch Kritiker und «wird als eines der aufregendsten Klaviertalente seiner Generation gehandelt» (Le Figaro). Nach zwei Klavierkonzerten in den letzten Spielzeiten kehrt er mit einem Klavierabend und Werken von Beethoven, Schumann und Prokofjew in die Philharmonie zurück. Dieses Programm wird sicherlich das von der Zeitschrift Classica gerühmte «Zauberklavier» dieses außergewöhnlichen Interpreten zum Leben erwecken.

    Kulturpass, bienvenue!

November 2018

  • 05.11.2018 20:00 Uhr, Grands classiques

    Sir John Eliot Gardiner – Verdi Requiem

    Orchestre Révolutionnaire et Romantique
    Monteverdi Choir
    Sir John Eliot Gardiner direction
    Corinne Winters soprano
    Ann Hallenberg alto
    Edgaras Montvidas ténor
    Gianluca Buratto basse

  • 06.11.2018 20:00 Uhr, Récital de piano

    Yuja Wang / Martin Grubinger

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung

    Yuja Wang piano
    Martin Grubinger, Alexander Georgiev, Leonhard Schmidinger, Martin Grubinger (senior) percussion

    Eine Pianistin und vier Perkussionisten – das ist die absolut außergewöhnliche Besetzung, mit der Yuja Wang ihre Saison als Artist in residence an der Philharmonie Luxembourg eröffnet. An ihrer Seite namentlich der Multiinstrumentalist Martin Grubinger, den man als Meister der wirbelnden Schlägel kennt. Auf dem Programm stehen einzigartige und verblüffende Bearbeitungen für Klavier und Schlagwerk allesamt wie geschaffen für dieses ebenso entdeckungsfreudige wie virtuose Quintett. Eine schlagende Begegnung voller Klangfarben!

    Kulturpass bienvenue!

  • 08.11.2018 19:00 Uhr, Chill at the Phil

    Marialy Pacheco & Joo Kraus «Duets»

    Marialy Pacheco piano
    Joo Kraus trumpet

    «Die Allmacht der Zweisamkeit in Musik bietet die junge kubanische Pianistin Marialy Pacheco auf ihrem Album ‹Duets›, das sich jedem erschließt durch seine Poesie, seine Melodik und die Vielfalt der stilistischen Einflüsse.» (Putsch)

    Kulturpass bienvenue!

  • 08.11.2018 20:00 Uhr, Grands rendez-vous

    Gustavo Gimeno – Mahler 4

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gustavo Gimeno direction
    Camilla Tilling soprano
    Vilde Frang violon

    Kurz bevor das Orchestre Philharmonique du Luxembourg unter der Stabführung seines Chefdirigenten Gustavo Gimeno mit den Solistinnen Miah Persson und Vilde Frang auf Spanien-Tournee geht, erklingen am 08.11. Teile des Tourneeprogramms im Grand Auditorium. Die norwegische Geigerin Vilde Frang ist in Bartóks Violinkonzert N° 1 zu hören, während die schwedische Sopranistin Miah Persson den Solopart in Mahlers Symphonie N° 4 gestaltet. Diesen hatte sie an der Seite des OPL unter Leitung Gimenos bereits für die bei Pentatone erschienene Einspielung des Werkes interpretiert. Im Rahmen der Reihe «résonances» wird Renaud Loranger vom Label um 19:15 Uhr über die CD-Serie sprechen (auf französisch).

    Kulturpass bienvenue!

    Ce concert sera enregistré par 100.7 et retransmis le 12 décembre 2018.

  • 10.11.2018 10:30, 14:30 & 16:30 Uhr, Loopino (3–5 ans)

    «Loopino et la grande métamorphose»

    Elsa Rauchs comédie
    Danças Ocultas
    Artur Fernandes, Filipe Cal, Filipe Ricardo, Francisco Miguel accordéon diatonique
    Nelly Danker texte, mise en scène
    Julia Schnittger décors, costumes
    Véronique Cloos atelier musical
    Sara Mossong atelier créatif

  • 11.11.2018 10:30, 14:30 & 16:30 Uhr, Loopino (3–5 ans)

    «D’Loopino an déi grouss Verwandlung»

    Elsa Rauchs comédie
    Danças Ocultas
    Artur Fernandes, Filipe Cal, Filipe Ricardo, Francisco Miguel accordéon diatonique
    Nelly Danker texte, mise en scène
    Julia Schnittger décors, costumes
    Véronique Cloos atelier musical
    Sara Mossong atelier créatif

  • 11.11.2018 15:00 Uhr, Miouzik D (9–12 ans)

    «U21 im Konzert!»

    LGT Young Soloists
    Alexander Gilman Leitung
    Malte Arkona Moderation

  • 11.11.2018 17:00 Uhr, Fräiraim

    «Queen Symphony»

    Musique Militaire Grand-Ducale
    Chœur de Chambre de Luxembourg
    Lieutenant-Colonel Jean-Claude Braun direction
    Isabel Van Grysperre violon
    Anna Origer violoncelle

    Dieses besondere Konzert wird vom Luxembourg Resuscitation Council in Zusammenarbeit mit der Musique Militaire Grand-Ducale organisiert. Aus Anlass seines 10-jährigen Jubiläums kommen die Einnahmen dieses Konzertes vollständig dem LRC zugute. Begleitet von der Musique Militaire Grand-Ducale wird die luxemburgische Cellistin Anna Origer Casanova aus der Feder des niederländischen Komponisten Johan de Meij aufführen. Für die monumentale Queen Symphony des britischen Komponisten Tolga Kashif in einer Bearbeitung von Erik Somers wird sich der Chœur de Chambre de Luxembourg der Musique Militaire Grand-Ducale anschließen. In dem 2002 entstandenen Werk würdigt Tolga Kashif die Musik von Freddie Mercury, Brian May, Roger Taylor und John Deacon, besser bekannt als «Queen», und erschafft aus den berühmtesten Hits dieser Rocklegende einen bewegenden und eindrucksvollen musikalischen Moment.

    En collaboration avec Luxembourg Resuscitation Council a.s.b.l.

  • 12.11.2018 20:00 Uhr, Quatuor à cordes

    Tetzlaff Quartett

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung

    Tetzlaff Quartett
    Christian Tetzlaff, Elisabeth Kufferath violon
    Hanna Weinmeister alto
    Tanja Tetzlaff violoncelle

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31