Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen

Programm & Karten

März 2019

  • 26.03.2019 20:30 Uhr

    «Célébration de la Victoire des Survivantes»

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gast Waltzing direction
    Dobet Gnahoré, Morgane Ji vocals

    Gala evening "Celebration of the Victory of the Survivors", which will be held during the international forum "Stand Speak Rise Up !", an initiative of H.R.H. the Grand Duchess, will take place on Tuesday the 26th March 2019, 8.30 pm at the Philharmonie Luxembourg, in the presence of the Grand-Ducal Couple and three Nobel Peace Prize winners.

    This ceremony will pay tribute to all victims of war rape and sexual violence in fragile zones. Over 50 survivors from all over the world will be present at the event.

    The tributes to the survivors will be followed by a concert from the Orchestre Philharmonique du Luxembourg, conducted by Mr Gast Waltzing and accompanied by the singers Dobet Gnahoré and Morgane Ji.

    The Grand Ducal Court would like to invite the general public. If you need more informations you can send an e-mail to : contact@standspeakriseup.lu 

  • 28.03.2019 20:00 Uhr, Grands orchestres

    Budapest Festival Orchestra / Iván Fischer

    Budapest Festival Orchestra
    Iván Fischer direction
    Márta Sebestyén voix
    Ildikó Komlósi mezzo-soprano
    Krisztián Cser basse

    Seine Arbeit mit volksmusikalischem Material aus Osteuropa macht Béla Bartók gleichzeitig zu einem der herausragenden Komponisten der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts und zu einem Pionier der Musikethnologie. Das Budapest Festival Orchestra unter Leitung von Iván Fischer begibt sich am 28.03. auf die vielseitigen Spuren des Komponisten und spielt die Rumänischen Volkstänze und Ungarischen Bauerntänze, die sich je auf originale Lied- und Tanzmotive beziehen. Im zweiten Konzertteil erklingt Herzog Blaubarts Burg, die einzige Oper Bartóks, die gleichsam als Schlüsselwerk des Komponisten anzusehen ist.

  • 29.03.2019 20:00 Uhr, Grands classiques

    Jean-Guihen Queyras / Bernard Labadie / OPL

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Bernard Labadie direction
    Jean-Guihen Queyras violoncelle

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et retransmis le 12 juin 2019.

  • 30.03.2019 15:00 Uhr, Miouzik F (9–12 ans)

    «Les Quatre Saisons de Buenos Aires»

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Philippe Koch violon
    Raphaël Cohen comédie
    Océane Robin, Florian Astraudo danse
    Romain Gilbert conception, mise en scène
    Anaïs Sautier texte
    Laurent Sarazin vidéo
    Samuel Murez chorégraphie

  • 30.03.2019 16:00 Uhr, Musek erzielt (4–8 ans)

    «De Ratefänger vun Hameln»

    Betsy Dentzer comédie, narration
    Juan Carlos Díaz Bueno flûte traversière
    Louisa Marxen percussion
    Dan Tanson conception, traduction (L), mise en scène
    Alexandra Lichtenberger costumes

    Hinweis:«Max Maximonster» wurde auf «De Ratefänger vun Hameln» geändert.

    Producion Philharmonie Luxembourg

  • 30.03.2019 20:00 Uhr, Fräiraim

    «Harmonie meets Fanfare»

    Harmonie Municipale Mondorf-les-Bains
    Olivier Gravier direction musicale
    Fanfare Municipale Luxembourg-Bonnevoie
    Romain Kerschen direction musicale
    Monica Semedo présentation

    Zwei luxemburger Orchester, zwei verschiedene Besetzungen, zwei Dirigenten und unterschiedliche Repertoires verschmelzen auf eine Art und Weise, wie es sie in dieser Form noch nicht in Luxemburg gegeben hat. Die Fanfare Municipale Luxembourg-Bonnevoie und die Harmonie Municipale Mondorf-les-Bains unter der Leitung ihrer Dirigenten Romain Kerschen und Olivier Gravier laden Sie auf eine musikalische Entdeckungsreise ein.

    Kulturpass bienvenue!

    En collaboration avec Harmonie Municipale Mondorf-les-Bains et Fanfare Municipale Luxembourg-Bonnevoie

  • 31.03.2019 11:00 & 15:00 Uhr, Musek erzielt (4–8 ans)

    «De Ratefänger vun Hameln»

    Betsy Dentzer comédie, narration
    Juan Carlos Díaz Bueno flûte traversière
    Louisa Marxen percussion
    Dan Tanson conception, traduction (L), mise en scène
    Alexandra Lichtenberger costumes

    Hinweis:«Max Maximonster» wurde auf «De Ratefänger vun Hameln» geändert.

    Producion Philharmonie Luxembourg

  • 31.03.2019 11:00 Uhr

    «In Vino Musica»

    Fällt leider aus!

    Markus Brönnimann flûte
    Philippe Gonzalez hautbois
    Jean-Philippe Vivier clarinette
    Emmanuel Chaussade clarinette basse
    Etienne Buet basson

    Remarque: Pour des raisons techniques le concert a dû être reporté en automne 2019.

    Wie riecht Musik? Was können Ohren schmecken? «In Vino Musica» ist in dieser Art ein (weltweit) einzigartiges Format, das zwischen Wein und Musik erlebbare Brücken baut: zwischen Gehör und Geschmack – und wieder zurück. Freuen Sie sich auf musikalische und aromatische Überraschungen!

    Organisé par Les Amis de l’OPL asbl

April 2019

  • 01.04.2019 20:00 Uhr, Camerata

    Juraj & Jakub Czimarovic

    Juraj Czimarovic violon
    Jakub Czimarovic piano

    Organisé par les Solistes Européens

  • 02.04.2019 12:30 Uhr, Lunch concerts

    «Lunch concert»

    Dock In Absolute
    Jean-Philippe Koch piano, composition
    David Kintziger bass
    Michel Mootz drums

    Le concert est gratuit et sans réservation. Restauration disponible sur place.

  • 04.04.2019 20:00 Uhr, Voyage dans le temps – musique ancienne et baroque

    Sir Simon Rattle & Peter Sellars – Johannespassion

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung

    Orchestra of the Age of Enlightenment
    The Choir of the Age of Enlightenment
    Sir Simon Rattle direction
    Simon Halsey direction de chœur
    Camilla Tilling soprano

    «Die Menschheit ist faszinierend, und wenn man sich wahrlich für sie interessiert, wird sie noch sehr viel faszinierender». Diesem künstlerischen Credo nachfolgend, hat Peter Sellars im Jahre 2014 eine bewegende Inszenierung von Johann Sebastian Bachs Johannespassion geschaffen. Sie wird nun am 4. April auf dem Podium des Grand Auditorium wieder aufgenommen. Mit hochrangigen Interpreten wie der Sopranistin Camilla Tilling und dem Bariton Christian Gerhaher besetzt, wird das Werk unter der Leitung von Sir Simon Rattle unter neuen Vorzeichen zu erleben sein und auf einen Ort voller Emotionen jenseits aller Spiritualität verweisen, an dem allein die Kunst Bestand hat. Peter Sellars gibt im Rahmen eines Artist talk um 19:15 Auskunft zu seiner Arbeit.

    HINWEIS: Mit Bedauern teilen wir Ihnen mit, dass Magdalena Kožená und Christian Gerhaher aus gesundheitlichen Gründen ihren Auftritt im Rahmen der Johannespassion BWV 245 von Johann Sebastian Bach in der Philharmonie Luxembourg ebenso wie die gesamte Tournee mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment unter der Leitung Sir Simon Rattles absagen müssen.

    Wir freuen uns sehr, dass die Mezzo-Sopranistin Christine Rice und der Bariton Georg Nigl bereit sind, kurzfristig einzuspringen, so dass die Aufführung der Johannespassion in der Inszenierung von Peter Sellars unverändert stattfinden kann.

  • 05.04.2019 20:00 Uhr, Ciné-Concerts

    Ciné-concert «7th Heaven / Das Glück in der Mansarde» avec Vincent Peirani

    Vincent Peirani composition, accordéon
    Federico Casagrande guitare
    Émile Parisien saxophone
    Stéphane Edouard percussion

    Es war nicht nur der Durchbruch für die Darstellerlegenden Janet Gaynor und Charles Farrell. Mit dem Stummfilm Das Glück in der Mansarde, original 7th Heaven, wurde in den Kinos auch ein neuer romantischer Realismus eingeläutet, der noch in den frühen Jahren des Tonfilms seinen speziellen Reiz auf das Publikum ausüben sollte und auch heute nichts an seiner Wirkung verloren hat. Im Grand Auditorium wird nun die emotionale Geschichte von der großen Liebe auf den zweiten Blick begleitet durch die unverwechselbaren Sounds des französischen Jazzmusikers Vincent Peirani und seiner Band.

    Kulturpass bienvenue!

    Coproduction Philharmonie Luxembourg et Cinémathèque de la Ville de Luxembourg

  • 06.04.2019 20:00 Uhr, Fest- & Bienfaisance-Concerten

    Side by Side – Chostakovitch

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Étudiants des Conservatoires du Luxembourg
    Eduardo Strausser direction

    Für musikbegabte junge Menschen ist es besonders motivierend, einmal mit Profis zusammen zu musizieren und dabei Tipps und Tricks für die eigene Arbeit zu erhalten. Das Orchestre Philharmonique du Luxembourg leistet tatkräftig Entwicklungshilfe auf dem Weg dieser Meisterschaft und ermöglicht, dass seine Musikerinnen und Musiker sich die Pulte mit Schülern der Konservatorien teilen. Das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit wird am 6.4. im Grand Auditorium unter der Leitung von Eduardo Strausser präsentiert: Es erklingen Schostakowitschs monumentale Fünfte Symphonie sowie die Festouvertüre op. 96, zu der Glinkas brillante Ouvertüre zu Ruslan und Ludmila Pate gestanden hatte.

    Kulturpass bienvenue!

  • 11.04.2019 20:00 Uhr, Grandes voix

    Ouschterconcert – Paulus

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Gaechinger Cantorey
    Hans-Christoph Rademann direction
    Johanna Winkel soprano
    Daniel Behle ténor

    Inspiriert durch einen Auftrag des Frankfurter Cäcilien-Vereins fasste Mendelssohn den Plan, ein Oratorium zu komponieren. Zum Gegenstand wählte er die Figur des Paulus von Tarsus, der nach seiner Berufung zum christlichen Glauben durch sein Wirken als «dreizehnter Apostel» und wortgewaltiger Briefeschreiber in die Geschichte einging. 1836 uraufgeführt, bildet das Werk mit seinen klangprächtigen Chorsätzen, seinen inniglyrischen Arien und seinen aparten Ensemble-Nummern mittlerweile einen Grundpfeiler des deutschsprachigen Oratorienrepertoires. Für die Aufführung am 11.4. musiziert das Orchestre Philharmonique du Luxembourg zusammen mit einem hochkrätigen Solistenensemble sowie der Gaechinger Cantorey unter Hans-Christoph Rademann.

    Kulturpass bienvenue!

  • 23.04.2019 20:00 Uhr, Fest- & Bienfaisance-Concerten

    Concert de gala Croix-Rouge luxembourgeoise

    European Union Youth Orchestra
    Vasily Petrenko direction
    Kristine Opolais soprano

    «Die Lebensbedingungen der Schwächsten unserer Gesellschaft verbessern». Das ist die Devise der Croix-Rouge luxembourgeoise. Dieser Devise schließt sich die Philharmonie an, indem sie alljährlich ein Benefizkonzert veranstaltet, dessen Erlös in dieser Saison dem Projekt eines Ferienlagers für behinderte und sozial benachteiligte Kinder zugute kommt. Für den guten Zweck spielt am 23.04. unter Leitung von Vasily Petrenko das European Union Youth Orchestra, ein Klangkörper, der 1976 im Geiste des Vereinten Europas gegründet wurde. Solistin eines zu hundert Prozent russischen Programms mit Werken von Glinka, Rachmaninow, Tschaikowsky und Schostakowitsch ist die lettische Sopranistin Kristine Opolais, «deren Name allein die Leiter von Theatern und Konzerthäusern in der ganzen Welt in Ekstase versetzt» (Le Figaro).

  • 25.04.2019 20:00 Uhr, Fräiraim

    «Project Abri’Lux»

    INUK
    Marc Demuth contrebasse
    Luísa Vieira chant, flûte traversière
    Paulo Simões guitare
    George Letellier piano

    Inuk (oder Inuit im Plural) bedeutet «Leute», «Person» oder «Mensch» auf Inuktitut und Grönländisch. Dieses außerordentliche Septett, das ursprünglich als Trio debütierte, widmet sich der Interpretation von Pop-, Jazz- und Fado-inspierierten Arrangements portugiesischer Kompositionen. Das Programm mit Werken u. a. von José Maria Branco, Amàlia Rodrigues und Sergio Godinho wird von einem Hauch modernem Jazz umspielt und ist geprägt von Interaktion, Improvisation, Kreativität und Originalität.

    En collaboration avec INUK

  • 26.04.2019 20:00 Uhr, Grands rendez-vous

    Andrew Manze / Veronika Eberle / OPL

    None Zu diesem Konzert gibt es eine résonances-Veranstaltung

    Orchestre Philharmonique du Luxembourg
    Andrew Manze direction
    Veronika Eberle violon

    Anton Bruckners Siebte Symphonie hatte es – wie eine Vielzahl der Werke des Komponisten – nicht leicht, sich den Weg ins Repertoire zu bahnen. Dafür gehört sie heute zu den beliebtesten und meist gespielten Kompositionen Bruckners und ist immer wieder eine attraktive Herausforderung für alle namhaften Orchester. Das Orchestre Philharmonique du Luxembourg widmet sich der Partitur unter Leitung des britischen Dirigenten Andrew Manze. Mit Mozarts Drittem Violinkonzert erklingt im ersten Konzertteil ein nicht weniger populäres Werk. Solistin ist die für ihre ebenso klangsinnlichen wie durchdachten Interpretationen geschätzte Geigerin Veronika Eberle. Die Musikwissenschaftlerin Katrin Stöck führt auf Deutsch ab 19:15 Uhr in der Salle de Musique de Chambre in das Programm ein.

    Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et SR2 Kulturradio et retransmis en direct, puis le 10 juillet 2019.

  • 27.04.2019 15:00 & 17:00 Uhr, Miouzik F (9–12 ans)

    «Somnia»

    Ensemble Resonanz
    Gregor Dierck, Swantje Tessmann violon
    Maresi Stumpf, Carrie Elisabeth Robinson alto
    Jörn Kellermann violoncelle
    Daniele Contino, Christian König artiste de cirque

    Production Elbphilharmonie en coopération avec Ensemble Resonanz

  • 27.04.2019 20:00 Uhr, Jazz & beyond

    Jan Garbarek Group feat. Trilok Gurtu

    Jan Garbarek saxophone
    Rainer Brüninghaus piano
    Trilok Gurtu percussion
    Yuri Daniel bass

    Erstmals tritt der norwegische Saxophonist Jan Garbarek in der Philharmonie auf. Er zählt zu jenen Musikern, die aufgrund ihrer Tongebung sofort aus der Masse herausstechen; er bewerkstelligt dies durch klare Hervorhebung der Melodielinien, brillante Klanglichkeit und eine Emotionalität, die aus dem Erleben der Stille gründet. Er hat mit vielen Jazzgrößen zusammengearbeitet, in den 1970er Jahren war er beispielsweise Mitglied des Quartetts von Keith Jarrett. Auch im Bereich Weltmusik ist er ganz vorn mit dabei, und so wird sein Auftritt in Luxemburg an der Seite des indischen Perkussionisten Trilok Gurtu erfolgen. Das gemeinsame Musizieren am 27.4. wird im Zeichen einer künstlerischen Partnerschaft stehen, die vom Gedanken der Offenheit geleitet wird.

  • 27.04.2019 20:00 Uhr

    Luka Okros plays piano favourites

    Luka Okros piano

    Organisé par Molto Group

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31