Programm

«Ébène +
Belc a
= Octet»

Salle de Musique de Chambre
Mi
Karten buchen

  • Das Belcea Quartett posiert mit seinen Instrumenten in der Hand
    ©: Maurice Haas
  • Das Quatuor Ébène steht vor einer weißen Wand
    ©: Julien Mignot

Was Sie sehen und hören werden

Die Musik

  • Felix Mendelssohn Bartholdy Oktett op. 20
  • George Enescu Octuor pour cordes op. 7

Die Musiker*innen

  • Quatuor Ébène
  • Pierre Colombet Violine
  • Gabriel Le Magadure Violine
  • Marie Chilemme Viola
  • Yuya Okamoto Violoncello
  • Belcea Quartet
  • Corina Belcea Violine
  • Suyeon Kang Violine
  • Krzysztof Chorzelski Viola
  • Antoine Lederlin Violoncello

I. Allegro moderato, ma con fuoco

Erweitern Sie Ihre Konzerterfahrung

Vortrag Guido Krawinkel (DE)

Vortrag Guido Krawinkel (DE)

Mehr über die «résonances» Reihe erfahren

Zwei der besten kammermusikalischen Werke herausragender Komponisten.

Das Oktett von Felix Mendelssohn Bartholdy, gleichzeitig sprudelnd und von gewaltiger Tiefe, stellt eines der beeindruckendsten Wunder des Repertoires dar – geschaffen von einem nur 16-Jährigen. Hier trifft es auf das nicht weniger geistreiche Oktett des begabten Rumänen George Enescu, dessen Finale, ein wilder Tanz, das Publikum mitreiβt.